Zum Hauptinhalt springen

Duisburg: Sportaußenanlagen

Mit der Sanierung der Sportfelder an vier verschiedenen Standorten wird das quartierübergreifende Konzept zur Stärkung des Sports und der Vereinskultur, insbesondere in den sozial benachteiligten Gegenden des nördlichen Stadtgebietes, unterstützt.

Die vier Sportanlagen Talbahnstraße, Futterstraße, Ahrstraße und Im Holtkamp befinden sich im Norden Duisburgs und sind weitestgehend auch für die Öffentlichkeit und damit den Freizeitsport zugänglich. Neben Schul- und Vereinssport werden sie daher insbesondere von Kindern, Jugendlichen und Familien mit und ohne Migrationshintergrund in Anspruch genommen. Die Anlagen und ihre Ausstattung entsprachen nicht mehr den aktuellen Anforderungen.

Die Sportstätten wurden an jedem der vier Standorte bedarfsgerecht modernisiert. So wurden beispielsweise Tennenspielfelder in allwetter- und -jahrestaugliche Kunstrasenplätze umgebaut, ein neues Kunstrasenspielfeld wurde errichtet und, unter anderem aufgrund der ökologischen Vorteile, mit energiesparenden LED-Flutlichtanlagen ausgestattet. Es ist somit ein neuer Raum entstanden, der für soziale und integrative Maßnahmen und Projekte genutzt werden kann. Das fördert das Zusammenleben und das Miteinander sozialer und ethnischer Gruppen in den angrenzenden Stadtteilen und trägt zu einer Aufwertung der Lebensqualität bei. Das Projekt ist fertiggestellt.

Bildergalerie

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Stadt-/Gemeindetyp:
Großstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)498.700

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
2.671.000,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 30.03.2021)2.160.000,00 €

Eigenmittel:
511.000,00 €

Bauherr:

Stadt Duisburg

Zuwendungsempfänger:

Stadt Duisburg

Projektstart:
2017

Newsmeldungen

Weitere laden