Zum Hauptinhalt springen

Berlin: Sommerbadsanierung Humboldthain

Das Sommerbad Humboldthain bietet Gästen jeden Alters und jeglicher, sozialer Herkunft eine niedrigschwellige Möglichkeit, Erholung und soziales Beisammensein zu finden. Dies soll durch die Sanierung langfristig erhalten bleiben.

In den heißen Sommermonaten bieten Freibäder Erholung von den aufgeheizten Häuserschluchten Berlins. Das Sommerbad Humboldthain ist Teil dieser Erholungs- und Rückzugsorte. Es bietet der Berliner Bevölkerung niedrigschwellige Möglichkeiten zum gemeinsamen Schwimmen und Spielen. Schulen, Kitagruppen und Vereine nutzen das Bad für das Schulschwimmen und zum Trainieren. Zusätzlichen werden verschiedene Kurse wie Ferienschwimmkurse und Nichtschwimmerkurse angeboten. Die Anlage liegt inmitten sozial benachteiligter Gebiete, da hier der Anteil von Arbeitssuchenden und Menschen mit Migrationshintergrund überdurchschnittlich hoch ist. Gerade deshalb spielt das Sommerbad eine besonders wichtige Rolle als unterstützende Infrastruktur für die soziale Integration vor Ort. Um diese Funktionen erhalten zu können, ist eine Erneuerung des stark sanierungsbedürftigen Bades unumgänglich.

Im Rahmen der Sanierung wird das Schwimmbecken mit Edelstahl ausgekleidet, um hohe jährliche Kosten durch die Instandsetzung der Fliesen zu vermeiden. Zusätzlich werden die erdverlegten Leitungen saniert, die Badewasserkreisläufe von Schwimm- und Planschbecken getrennt und die Beckenumgänge erneuert. Ein Umbau macht aus dem Planschbecken einen Sprayground und eine Plansche, die Kitas im Sommer zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Abschließend werden im weitestgehend barrierefreien Bad kleine Verbesserungen im Bereich Barrierefreiheit vorgenommen.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Berlin

Stadt-/Gemeindetyp:
Großstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)3.664.100

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung
(Stand: 20.09.2022)
  • Gesamtkosten:
    5.555.242,93 €
  • Bundesförderung:
    2.500.000,00 €
  • Eigenmittel:
    2.055.242,93 €

Zuwendungsempfänger:

Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Bauherr:

BBB Infrastruktur GmbH & Co. KG

Projektstart:
2021