Zum Hauptinhalt springen

Berlin: Sanierung und Erweiterung des Nachwuchsleistungszentrums des 1. FC Union

In Berlin wird ein Nachwuchsleistungszentrum saniert und erweitert. Durch die Ertüchtigung und Sanierung des Geländes wird das momentan über fünf Standorte im Bezirk verteilte Trainingsgelände zusammengeführt und die Attraktivität für alle Nutzenden zusätzlich gesteigert.

Der 1. FC Union Berlin e.V. unterhält das Nachwuchsleistungszentrum und fördert dort den Jugendsport. Der Verein stellt als regionaler Akteur eine Verbindung zu einer Vielzahl von Grund- und Oberschulen sowie Kitas her, für die die Anlage auch zukünftig zugänglich bleibt. Die Jugendarbeit des Sportvereins unterstreicht die soziale Verantwortung vor Ort und lässt alle Menschen, unabhängig von ihrer sozialen und kulturellen Herkunft, beim Sporttreiben zusammenkommen. Damit wird besonders Jugend- und Integrationsarbeit geleistet, die vor allem die sozial Schwächeren in der Gesellschaft unterstützt.

Doch das Funktionsgebäude ist marode. Durch die Sanierung und Erweiterung werden das Jugendhaus und die Außenanlagen für Mitarbeitende und Publikumsverkehr barrierefrei errichtet, sodass Menschen mit Behinderung die Benutzung des Sportzentrums gleichberechtigt ermöglicht wird. Der Neubau des Jugendhauses und die angedachte Wärmeversorgung sind eine energiesparende sowie mit erneuerbaren Energien geplante Lösung, welche die Umwelt- und Klimaziele des Bundes unterstützen.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Berlin

Stadt-/Gemeindetyp:
Großstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 30.09.2020)37.000.000

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung und Erweiterung

Finanzierung
(Stand: 09.01.2023)
  • Gesamtkosten:
    15.288.671,00 €
  • Bundesförderung:
    4.500.000,00 €
  • Eigenmittel:
    6.300.000,00 €
  • Drittmittel:
    4.488.671,00 €

Zuwendungsempfänger:

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Bauherr:

1. FC Union Berlin e.V.

Projektstart:
2019