Zum Hauptinhalt springen

Berlin-Neukölln: Kinderclubhaus Dammweg

Mit dem Ersatzneubau des Kinderclubhauses Dammweg wurde auf die sich wandelnde Bevölkerungsstruktur und Bedarfslage im Quartier "Weiße Siedlung" reagiert. Die Einrichtung leistet dort einen wichtigen Beitrag zur Bildungsförderung und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Bevölkerungsstruktur des Quartiers in Berlin-Neukölln ist geprägt durch einen hohen Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund, einem hohen Arbeitslosenanteil und hoher Kinderarmut. Im Quartier hat sich das Kinderclubhaus Dammweg zu einer wichtigen Anlaufstelle für viele Familien und Jugendliche entwickelt. Seit seiner Eröffnung Ende der 1970er Jahre war das Gebäude kaum modernisiert worden und wurde den strukturellen Veränderungen nicht mehr gerecht.

Ein Ersatzneubau nach modernen energetischen Gesichtspunkten war unumgänglich. So entstanden die notwendigen Voraussetzungen für ein modernes pädagogisches Konzept und mehr Raum für Projekte zur Bildung, Integration und Armutsbekämpfung. Die Umstrukturierung der Räumlichkeiten lässt erweiterte Nutzungsmöglichkeiten zu, um neben dem Schwerpunkt offene Kinder- und Jugendarbeit für die Altersgruppe sechs bis 13 Jahre auch dem erhöhten Bedarf an Freizeitangeboten und Elternveranstaltungen zu begegnen. Das Projekt ist fertiggestellt.

Bildergalerie

Bundesland:
Berlin

Stadt-/Gemeindetyp:
Großstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)3.669.500

Schwerpunkt:
Jugend

Maßnahmentyp:
Ersatzneubau

Finanzierung

Gesamtkosten:
2.990.000,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 30.03.2021)877.370,00 €

Eigenmittel:
2.112.630,00 €

Bauherr:

Bezirksamt Neukölln

Zuwendungsempfänger:

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung für Umwelt Berlin

Weitere Projektbeteiligte:

  • Träger: GkF - Gesellschaft für kulturelle Freiräume mbH
  • Sonstige: Beteiligte: Jugendamt, Koordination Quartiersmanagement, FB Hochbau und SGA, Quartiersmanagement, Vertreter Kinderclubhaus

Projektstart:
2016

Newsmeldungen

Weitere laden