Zum Hauptinhalt springen

Energetische Sanierung des Freibades

Die immense Zahl an jährlichen Besuchenden bringt das sanierungsbedürftige Freibad an seine Grenzen. Mit der geplanten Instandsetzung wird eine langfristige Nutzung gesichert. Zudem können sich zukünftig auch mobilitätseingeschränkte Menschen an der Abkühlung erfreuen.

In Bad Salzschlirf befindet sich ein 60 Jahre altes Freibad, das seit 30 Jahren nicht mehr saniert wurde. Entsprechend finden sich mittlerweile viele typische Abnutzungserscheinungen und Mängel. Jährlich suchen 30.000 Menschen hier eine sommerliche Abkühlung. Dabei begegnen sich neben den Schul- und Vereinsschwimmenden auch Freizeitsporttreibende und Wasserliebende aller Altersklassen. Durch seine Rolle als Treffpunkt, Sportstätte und Begegnungsraum stärkt das Freibad langfristig die soziale Integration und wird die Teilhabe aller fördern.

Mit der geplanten Installation eines Blindenleitsystems und der besseren Zugänglichkeit für mobilitätseingeschränkte Menschen wird Integration zum zentralen Teil des neuen Konzepts. Mit der Erneuerung der Absorberanlage, der Wasseraufbereitung und der Pumpen kann das Freibad zukünftig klimaneutraler betrieben werden.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Landgemeinde

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)3.500

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
2.705.537,00 €

Bundesförderung:
1.100.000,00 €

Eigenmittel:
1.220.537,03 €

Drittmittel:
420.000,00 €

Bauherr:

Gemeinde Bad Salzschlirf

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Bad Salzschlirf

Projektstart:
2021