Zum Hauptinhalt springen

Bad Emstal: Sanierung des ehemaligen Kursaals und Umbau zu einem Multifunktionshaus / Begegnungsstätte

Die Sanierung des ehemaligen Kursaals in Bad Emstal dient der Förderung eines generationsübergreifenden Austauschs und leistet einen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt mit überregionaler Strahlkraft für viele Zielgruppen.

Der halbrunde Gebäudekomplex, bestehend aus einem stillgelegten Mineral-Thermalbad und einem Veranstaltungsbereich, umfasst im Erd- und Kellergeschoss verschiedene Funktionsräume, darunter den Kursaal. Am Kurpark gelegen weist er durch die Verankerung in der Gemeinde eine gute regionale Ausstrahlung auf. Der Bereich des Kursaals soll daher saniert und zu einer multifunktionalen Versammlungs- und Veranstaltungsstätte umfunktioniert werden, um dort künftig vielfältige soziale und integrative Angebote und Einrichtungen zu bündeln und durch deren strukturierte, räumliche Verbindung auch eine inhaltliche Vernetzung zu erreichen. Durch die Sanierung dieser Gebäudeteil künftig wieder voll nutzbar sein und für kulturelle Veranstaltungen, Jugend- und Vereinsarbeit zur Verfügung stehen.

Die barrierefreie Ausgestaltung sorgt für die Eingliederung auch der mobilitätseingeschränkten Bevölkerung und insbesondere von Seniorinnen und Senioren. Für die künftige Nutzung vorgesehen sind Vereine und Verbände aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Das Multifunktionshaus steht somit nachhaltig für eine langfristige Perspektive sozial-integrativer Einrichtungen im ländlichen Raum und ist aufgrund seines Kooperation- und Raumkonzepts richtungsweisend und zukunftsfähig. Die energetische Sanierung des Gebäudes und der damit verbundene geringere Heizenergieverbrauch unterstreichen zudem die Klimaschutzziele des Bundes.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)6.000

Schwerpunkt:
Kultur

Maßnahmentyp:
Sanierung und Umnutzung

Finanzierung
  • Gesamtkosten:
    3.992.326,29 €
  • Bundesförderung:
    3.593.000,00 €
  • Eigenmittel:
    399.326,29 €

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Bad Emstal

Bauherr:

Gemeinde Bad Emstal

Projektstart:
2019