Zum Hauptinhalt springen

Energetische Sanierung der Gymnastikhalle Höchst

Die Gymnastikhalle in Altenstadt soll im Rahmen einer Sanierung als zentraler Anlaufpunkt für Sport und Kultur in Altenstadt erhalten werden. Dafür soll der energetische Zustand des Gebäudes verbessert werden.

In der Gymnastikhalle in Altenstadt gehen Sport und Kultur Hand in Hand. So wird die Halle einerseits von den ortsansässigen Vereinen und Schulen für die sportliche Betätigung genutzt. Andererseits kommen Bürgerinnen und Bürger hier zu kulturellen Veranstaltungen wie Theateraufführungen, Tanzabenden und Faschingssitzungen zusammen. Diese Doppelfunktion verleiht der Halle eine besondere Bedeutung für die soziale Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Selbst Anwohnenden, die keinem Verein angehören, ist die Nutzung der Halle möglich. Dadurch ergibt sich eine diverse Nutzerschaft aus allen Altersklassen und mit verschiedenen sozialen Hintergründen. Im Rahmen einer Überprüfung der oberhessischen Energieagentur ergaben sich einige Handlungsempfehlungen, um die Schwachstellen in der energetischen Qualität des Gebäudes auszubessern. Dafür soll eine Sanierung der Gymnastikhalle durchgeführt werden.

Die zentralen Punkte sind dabei die Dämmung der Decke sowie der Einbau einer Luftdichtungsebene. Darüber hinaus soll die Heizungsanlage durch eine Holzpellets-Heizanlage mit Pelletlager ersetzt werden. Auf diese Weise können der Energieverbrauch der Halle und ihre Treibhausgasemissionen gesenkt und ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz geleistet werden.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Hessen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)12.400

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
299.549,36 €

Bundesförderung:
(Stand: 04.08.2022)45.000,00 €

Eigenmittel:
254.549,36 €

Bauherr:

Gemeinde Altenstadt

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Altenstadt

Projektstart:
2021