Zum Hauptinhalt springen

Sanierung des Freibades Adendorf

Die Modernisierung des Freibades in Adendorf ist ein wichtiger Bestandteil des regionalen Sportentwicklungsplans. Durch diesen soll das Freizeitangebot in der Region verbessert und Adendorf langfristig zum sportlichen Zentrum des Landkreises ausgebaut werden.
Das im Jahr 1974 errichtete Freibad in Adendorf weist einen erheblichen baulichen und technischen Instandsetzungsbedarf auf. Ein störungsfreier Betrieb kann aufgrund von wiederkehrenden Ausfällen der veralteten Technik kaum mehr garantiert werden. Das weitere Bestehen des Freibades hat eine hohe regionale Bedeutsamkeit, da es zu den beliebtesten und meistbesuchten Freibadeinrichtungen der Umgebung zählt und, neben der Öffentlichkeit, auch von Schulen und Vereinen genutzt wird. Zusätzlich befindet es sich inmitten der "Sportmeile", dem Mittelpunkt der sportlichen Infrastruktur Adendorfs. Diese soll im Rahmen eines Sportentwicklungsprogramms weiter ausgebaut werden, damit Adendorf das zukünftige sportliche Zentrum der Region sein wird.
Die Sanierung des Freibades ist dabei ein wichtiger Bestandteil der Maßnahmen. Damit soll eine nachhaltige Verbesserung der Sportinfrastruktur unter dem Gesichtspunkt der langfristigen Nutzbarkeit erzielt werden. Die dafür geplanten Maßnahmen sollen zusätzlich dabei helfen, den Anforderungen an die Barrierefreiheit gerecht zu werden. Das Vorhaben umfasst die Erneuerung verschiedener Elemente des Freibades, wie dem Sprungturm, dem Kinderbecken und den technischen Anlagen. Zudem soll ein Ersatzneubau für die Sanitär- und Umkleidebereiche und das Rutschbecken errichtet werden. Durch die Erneuerung der technischen Anlagen und der energetischen Sanierung der Gebäudehüllen leistet das Vorhaben einen wichtigen Beitrag zu den Umwelt- und Klimaschutzzielen des Bundes.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.

Bundesland:
Niedersachsen

Stadt-/Gemeindetyp:
Kleinstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2020)10.900

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
2.780.000,00 €

Bundesförderung:
(Stand: 26.04.2022)1.251.000,00 €

Eigenmittel:
1.529.000,00 €

Bauherr:

Gemeinde Adendorf

Zuwendungsempfänger:

Gemeinde Adendorf

Projektstart:
2021