Zum Hauptinhalt springen

Sanierung von Freibädern

Die Sanierung des Freibads Möbisburg und das Dreienbrunnenbads in Erfurt soll gute Bedingungen zum Baden und Verweilen sowie eine Atmosphäre zur Entspannung und Erholung im innerstädtischen Raum schaffen.

Das Freibad im Stadtteil Möbisburg liegt unmittelbar neben Grundschule und Kindergarten sowie dem Gera-Radwanderweg und hat einen besonderen Stellenwert für den gesamten Süden Erfurts. Genutzt wird es für den Schulsport und als sozialer öffentlicher Treffpunkt zur Freizeitgestaltung. Ähnliches gilt für das als Denkmalensemble ausgewiesene Dreienbrunnenbad mit einem Alter von über 100 Jahren. Es verfügt über eine architektonisch einzigartige Fachwerkgebäudeanordnung um das Schwimmbecken, die ihm historische überregionale Strahlkraft verleiht. Das Dreibrunnenbad wird vor allem als generationsübergreifendes Freizeitbad genutzt. Vielfältige Aktionen des Fördervereins stärken das Gemeinwohl. Seit einigen Jahren sind wiederkehrende Sanierungsmaßnahmen an beiden Freibädern erforderlich, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Der Zustand der Einrichtungen ist kritisch, in Teilen sind sie nicht nutzbar. Zudem gibt es an beiden Standorten keine technische Anlage zur Schwimm- und Badebeckenwasseraufbereitung.

Im Freibad Möbisburg soll der Bereich des Schwimm- und Badebeckens erneuert werden sowie barrierefreie Durchschreitebecken erhalten. In das neue Technikgebäude wird eine barrierefreie Umkleide mit WC eingebaut. Eine Umgestaltung und Neuaufteilung der Wasserfläche dient der Erfüllung unterschiedlicher Nutzeranforderungen und einem wirtschaftlichen Betrieb. Die Instandsetzung des Dreienbrunnen ist aufgrund der engen Verzahnung der Gebäudeteile, des Beckens und der technischen Anlagen nur in seiner Gesamtheit möglich. Dies betrifft Gebäudesubstanz, nutzungsorientierte Neuaufteilung der Wasserfläche und Barrierefreiheit. Die derzeit nicht vorhandene Wasseraufbereitungstechnik sowie Mess- und Regeltechnik werden an beiden Standorten eingebaut, um einen energie- und ressourceneffizienten Betrieb zu ermöglichen.

Bildergalerie

Bundesland:
Thüringen

Stadt-/Gemeindetyp:
Großstadt

Einwohnerzahl:
(Stand: 31.12.2019)214.000

Schwerpunkt:
Sport

Maßnahmentyp:
Sanierung

Finanzierung

Gesamtkosten:
6.859.240,00 €

Bundesförderung:
4.562.000,00 €

Eigenmittel:
2.297.240,00 €

Bauherr:

Landeshauptstadt Erfurt

Zuwendungsempfänger:

Landeshauptstadt Erfurt

Projektstart:
2019

Newsmeldungen

  • SigmaringenLüneburgKuselErfurtSport

    Fertigstellungen im zweiten Halbjahr

    Im zweiten Halbjahr 2020 konnten sich die Verantwortlichen in Sigmaringen, Lüneburg, Kusel und Erfurt über die Fertigstellung ihrer Sanierungsprojekte im Bereich Sport freuen.

    Weiterlesen
    Panoramaansicht eines Hallenbades mit Freibad
Weitere laden