Zum Inhalt springen

Sanierung Freizeitanlage Friedensteich

Im dem Projekt soll die Freizeitanlage am sog. Friedensteich Wittenberge saniert werden. Das gleichnamige Naherholungsgebiet befindet sich im Stadtwald von Wittenberge. Der in den 1940er Jahren angelegte Teich wurde 1973 erstmals instandgesetzt und ist bis zum heutigen Tage das einzige Freibad der Stadt. Das Gelände besteht neben dem Badeteich zusätzlich aus einem Freizeitareal mit Spiel- und Sportgeräten und einfachen Blockhütten zur Übernachtung. Nutzer der Anlage sind die verschiedenen Vereine aus der Region und dem Umland, die das Gelände für Trainingslager oder Kinderferienlager nutzen. Dadurch kann dem Friedensteich eine überregionale Bedeutung beigemessen werden. Des Weiteren bietet das Areal jungen Menschen und Familien die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen und einen naturnahen Urlaub zu verbringen.

Der Badeteich ist jedoch nur noch sehr eingeschränkt nutzbar, da er großflächig verwachsen und verschlammt ist. Zuwege und Eingangsbereich weisen altersbedingt große Schäden auf und die Sport- und Freizeitanlagen sind stark sanierungsbedürftig. Mit der Sanierung wird die Anlage deutlich aufgewertet, attraktiver und wieder vollständig als Freibad nutzbar.

Mit der Nutzung durch die unterschiedlichen Vereine und Bewohner bildet das Naherholungsgebiet eine wichtige Begegnungsstätte für die Stadt und Region und trägt im besonderen Maße zur sozialen Integration vor Ort bei. Die Vernetzung der Vereine und Schulen untereinander wird durch die gemeinsame Durchführung von Kindercamps und Arbeitsgemeinschaften gefördert. Die moderaten Eintrittspreise und Ermäßigungen für Sozialpassinhaber der Stadt ermöglichen einen Zutritt für Menschen aller Bevölkerungsschichten.

Durch die weitestgehend barrierefreie Neugestaltung der Außenanlagen ist zukünftig auch eine Nutzung durch Menschen mit Handicap möglich. Mit der Wiederherstellung der biologischen Funktionsfähigkeit des Kleingewässers und des Erholungsgebietes im Wald leistet das Projekt einen wesentlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz in der Kommune.  

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.