Zum Inhalt springen

Ersatzneubau einer Sportstätte im Stadtbezirk Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid

Nach der lärmbedingten Schließung des alten „Stadions am Hermann-Löns-Weg“ besteht akuter Bedarf für einen weiteren Sportplatz mit Großspielfeld. Durch den Ersatzneubau werden diverse Möglichkeiten für die Ausübung unterschiedlichster Sportarten möglich.

Der am stärksten wachsende und durch heterogene Bevölkerungsstrukturen geprägte Solinger Stadtbezirk Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid wird ein modernes, stadtteilbezogenes Sportzentrum erhalten, das den aktuellen und zukünftigen Bedarfen gerecht wird. Die dadurch geschaffene soziale Infrastruktur leistet einen wichtigen Beitrag zum Ausbau des Sportangebots und setzt einen richtungsweisenden Impuls für die Stadtentwicklung. Die barrierefreie Ausgestaltung des Projektes fördert das Ziel, die gesellschaftliche Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen und damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Der Stadtteil ist geprägt durch einen hohen Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund. Die Sportstätte als Ort der sozialen Interaktion leistet einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der lokalen Integrationspolitik: Die geschaffenen Partizipationsstrukturen werden die Einbindung der Migranten-Selbstorganisationen und anderer gesellschaftlicher Gruppen erleichtern und dadurch den interkulturellen Austausch unterstützen. Für den geplanten Turniersport sind neben klassischen Vereinsturnieren auch Kooperationen mit dem kommunalen Integrationszentrum vorgesehen.

Zur Unterstützung der Klimaschutzziele der Bundesregierung wird die Beleuchtungsanlage ausgetauscht und durch eine maximale Energieeffizienz klimaschonend, außerdem wird das Umkleidegebäude mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe und einer Wärmerückgewinnung für die Luftfilteranlage versehen. Die auf dem Dach des Carports angebrachte Photovoltaikanlage wird die sich darunter befindende Ladestation für Elektroautos und eine Ladeinfrastruktur für Elektrofahrräder speisen.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.