Zum Inhalt springen

Sanierung und Modernisierung der Stadthalle Dornstetten

Im Rahmen der Sanierung der Stadthalle in Dornstetten soll eine attraktive, nachhaltige, moderne und barrierefreie Sport- und Freizeitstätte entstehen, die den gesellschaftlichen Austausch zwischen allen Teilen der Bevölkerung fördert.

Die 1972 eröffnete Stadthalle in Dornstetten ist aufgrund ihrer vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten Begegnungsstätte für unterschiedlichste Gesellschaftsschichten. So wird sie von Montag bis Freitag tagsüber und in den Abendstunden für den Schul- und Vereinssport genutzt, während an den Wochenenden regelmäßig kulturelle, sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen stattfinden. Inzwischen ist die Stadthalle stark sanierungsbedürftig und entspricht nicht mehr den aktuellen energetischen Anforderungen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die fehlende Barrierefreiheit. Derzeit ist die Halle für Menschen mit Behinderung zwar zugänglich, die Toiletten im Untergeschoss können sie aber nicht erreichen.

Im Rahmen der Sanierung soll dieses Problem durch den Einbau eines Personenaufzuges behoben werden, sodass in Zukunft die gesellschaftliche Teilhabe aller möglich wird. Zusätzlich wird die komplette Außenhülle energetisch saniert, ein Energieverbund mit der Grundschule und dem Hallenbad geschaffen sowie eine Solaranlage installiert. Auf diese Weise wird der durch die Hallennutzung verursachte CO2-Ausstoß minimiert und ein Beitrag zu den Umwelt- und Klimaschutzzielen des Bundes geleistet. Abschließend ist eine Umgestaltung für den Bereich vor der Stadthalle und die angrenzende Hauptstraße vorgesehen, um eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität zu erwirken.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.