Zum Inhalt springen

Sanierung des Strandbads Planitz

Das beliebte Strandbad im Ortsteil Planitz soll im Rahmen der Sanierung möglichst barrierefrei gestaltet und der Erhalt langfristig gesichert werden. Es entsteht eine inklusive Sport- und Freizeitstätte, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördert.

Bereits seit 1932 besteht das Strandbad Planitz in Zwickau. Seitdem profitieren die umliegenden Stadtteile in ihrer Entwicklung von der Attraktivität des Bades. Besuchende des Bades sind, neben Bürgerinnen und Bürgern, Sportvereine sowie Institutionen wie die Polizei, die Berufsfeuerwehr und die DLRG. Zusätzlich finden hier verschiedenste Veranstaltungen statt, etwa Ferienprogramme, der Tag des Schulsports, Rollenspiel-Treffen oder das Hundebaden. Durchschnittlich 62.000 Badegäste besuchen das Freibad jährlich und unterstreichen damit die immense Bedeutung des Bades für die Bevölkerung.

Mit der Sanierung des 90 Jahre alten Freibades und der Beckenauskleidung sollen die Betriebskosten gesenkt und der langfristige Erhalt gesichert werden. Auch im Bereich der Barrierefreiheit werden umfangreiche Verbesserungen angestrebt. So sind unterschiedliche Maßnahmen nach dem Mehr-Sinne-Prinzip geplant. Unter Einbeziehung der Behindertenbeauftragten der Stadt Zwickau wurden Barrieren für visuell und mobilitätseingeschränkte Menschen entfernt, wodurch diesen Nutzungsgruppen ein leichterer Zugang zum Freigang gewährt werden kann. Abgerundet wird die Sanierung durch eine Maßnahme von Kunst am Bau. Hierzu werden in einem frühen Stadium Kunstschaffende einbezogen, um eine identitätsstiftende, künstlerische Gestaltung am Freibad zu entwickeln.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.