Zum Inhalt springen

Sanierung einer 2-Feld-Sporthalle

Der Ersatzneubau einer 2-Feld-Sporthalle in Wismar wertet die soziale und sportliche Infrastruktur der Stadt auf. Sie soll zentraler Baustein in einem geplanten Sport- und Bewegungszentrum sein und der Bevölkerung die sportliche Daseinsvorsorge und das gemeinsame Sporttreiben ermöglichen.

Im Stadtteil Friedenshof in der Hansestadt Wismar soll in der Käthe-Kollwitz-Promenade ein Ersatzneubau für die bestehende 2-Feld-Sporthalle entstehen. Aktuell kann diese nur eingeschränkt für den Vereins- und Schulsport genutzt werden, da substanzielle bauliche Schäden Beeinträchtigungen der sportlichen Aktivitäten in allen Bereichen mit sich bringen.

Im Rahmen des Projekts soll nun die alte Halle abgebrochen und an gleicher Stelle ein Ersatzneubau mit etwas größeren Maßen inklusive einer Tribüne entstehen. Auf diese Weise bietet die Halle zukünftig die Möglichkeit, neben Vereins- und Schulsport auch Wettkampfsport anzubieten. Damit kann die überregionale Wahrnehmbarkeit deutlich gesteigert werden. Die Umsetzung der Barrierefreiheit ermöglicht Zuschauenden und Sporttreibenden mit Behinderung eine Nutzung der neuen Halle. So werden die soziale Integration und der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt. Ökologische Baustoffe, Solarthermie zur Wassererwärmung und präsensgesteuerte Beleuchtung durch LED-Technik bewirken eine Reduktion des CO2-Ausstoßes und eine Steigerung der Energieeffizienz, wodurch die Klimaschutzbestrebungen des Bundes unterstützt werden.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.