Zum Inhalt springen

Sanierung Heinrich-Wecker-Sportstätte

Die sich in dem Wadersloher Ortsteil Liesborn befindende Heinrich-Wecker-Sportstätte soll grundsaniert werden. Anlass geben ein veralteter baulicher Zustand und die wachsende Attraktivität der Stadt und der damit verbundene zunehmende Zuzug.

Die Sporthalle ist Teil eines Sport- und Kulturquartiers in unmittelbarer Nähe zum Ortskern. Das Gebäude wurde 1968 erbaut und gliedert sich in die Gebäudeteile Schwimmbad, Turnhalle und Umkleiden für den angrenzenden Sportplatz. Im Quartier finden sich auch weitere wichtige Einrichtungen des gesellschaftlichen Lebens, beispielsweise eine multifunktionale Mehrzweckhalle, Einrichtungen des DRK und ein Festplatz. Die Schwimmhalle ist die einzige in Wadersloh und spielt deswegen eine tragende Rolle in der örtlichen Sportinfrastruktur. Neben den Grundschulen der drei Ortsteile wird die Halle auch durch die Sekundarschule, das Gymnasium und den öffentlichen Schwimmbetrieb genutzt. Gerade letzterer sorgt für einen Austausch quer durch alle Altersklassen und Bevölkerungsschichten.

Der Schwimmunterricht ist in den Lehrplänen aller örtlichen Schulen fest verankert und mit dem Erhalt der Schwimmhalle steigert sich die Attraktivität des Ortes. Geplant sind grundlegende Sanierungsmaßnahmen im Innenbereich unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit, eine Sanierung der Dachkonstruktion und eine Betonsanierung. Außerdem werden die Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen erneuert und die Beleuchtungs- und Elektroinstallation ausgetauscht, um Emissionen zu senken.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.