Zum Inhalt springen

Sanierung des Freizeitbades Thyragrotte

Als zentraler Teil der Gemeinde Südharz soll das Freizeitbad Thyragrotte durch die Sanierungsmaßnahmen langfristig erhalten bleiben. So kann das Bad auch in Zukunft für Kurse, Freizeitaktivitäten, Sport und die Gesundheitsvorsorge genutzt werden.

Architektonisch eingebettet in die historische Fachwerk- und Europastadt Stolberg begeistert das Freizeitbad Thyragrotte in der Gemeinde Südharz Einheimische wie Tagestouristen. Es ist eine zentrale Einrichtung für alle Bevölkerungsschichten, in der z. B. Kinder der umliegenden Schulen das Schwimmen erlernen und wassergebundene Bewegungs- und Sportaktivitäten, unter anderem Aqua Fitness, Tauchen und Behindertenschwimmen, durchgeführt werden. Im Hinblick auf Prävention und Rehabilitation, insbesondere des Bewegungsapparates, ist das Freibad unentbehrlich für die Lebensqualität in Stolberg und der gesamten Region.

Die Sanierung ist ein notwendiger Schritt zur Erhaltung des Bades. Eine Studie unterstreicht dies mit dem Ergebnis, dass für einen nachhaltigen Fortbestand des Bades eine Modernisierung sowie Neuausrichtung nötig ist. Ein zentraler Punkt des Projekts ist dabei die Schaffung von einer weitgehenden Barrierefreiheit. Dazu ist eine Sanierung der Umkleidebereiche sowie Raumoptimierungen im Gebäude zur Verringerung von Hindernissen vorgesehen. Auf diese Weise wird Menschen mit Behinderungen die Teilhabe an dieser Sport- und Freizeitstätte ermöglicht. Im Bereich Umwelt- und Klimaschutz werden die Gebäude sowie die technischen Anlagen energetisch optimiert, um die Energieeffizienz zu steigern und die CO2-Bilanz zu verbessern.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.