Zum Inhalt springen

Verlagerung des Strandbades am Babelsberger Park und Seesportclub Potsdam e.V.

Im UNESCO Welterbe Park Babelsberg sollen durch die Verlagerung des Strandbades und des Seesportclubs einerseits die historische Wegeführung und historischen Sichtbeziehungen wiederhergestellt und andererseits das Sportangebot für Besuchende deutlich verbessert und aufgewertet werden.

Das Strandbad Babelsberg bietet mit seinem Schwimm- und Freizeitangebot im Babelsberger Park in den Sommermonaten ein außerordentlich beliebtes Ausflugsziel für Menschen aus Potsdam und der Umgebung. Der unmittelbar benachbarte Potsdamer Seesportclub e.V. bereichert als gemeinnütziger Sportverein durch seinen traditionellen Seesport, insbesondere für Kinder und Jugendliche, das Sportangebot in Potsdam. Derzeit befinden sich das Gebäude des Strandbads und das alte Funktions- und Vereinsgebäude des Sportclubs jeweils teilweise auf Pachtflächen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, direkt auf den historischen Wegen des Babelsberger Schlossparkes.

Im Zuge der Maßnahme werden die Eigentumsverhältnisse neu geordnet und der Standort des Bades verlegt. Die sanierungsbedürftigen Bestandsgebäude werden abgerissen und als neues, kombiniertes Funktionsgebäude ersetzt. Dieses wird zukünftig von Strandbad und Sportclub gleichermaßen genutzt. Mit der Verlagerung wird die Wiederherstellung der historischen Wegeführung und Sichtbeziehungen im Park möglich. Gleichzeitig wird der langfristige Erhalt und Fortbestand des Strandbades und des Seesportclubs gesichert. Der barrierefreie Ersatzneubau ermöglicht seinen Nutzenden eine zeitgemäße, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Raumstruktur mit modernen sanitären Anlagen und zeitgemäßer Haustechnik und trägt so zur sozialen Integration bei. Die Neugestaltung ist energieeffizient konzipiert und unterstützt die Umwelt- und Klimaschutzziele des Bundes.

Bildergalerie

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.