Zum Inhalt springen

Sanierung des integrierten Hallenbades im Quartierszentrum der Stadt Heubach

Durch das Förderprojekt „Sanierung des Hallenbades“ soll, zusammen mit der Reaktivierung der angrenzenden Stadthalle, ein attraktives Quartierszentrum entstehen. Es wird allen Bevölkerungsgruppen Teilhabemöglichkeiten in den Bereichen Sport, Freizeit und Kultur bieten.

Das Hallenbad in Heubauch leistet als zentraler, sportlicher Treffpunkt im Ort einen wichtigen Beitrag zur sozialen und generationenübergreifenden Integration. Es wird von den Schulen und Vereinen in der Region für vielfältige sportliche Angebote genutzt. So bieten z.B. die Wasserwacht, das Deutsche Rote Kreuz und der Tauchverein Schwimmkurse, Wassergymnastik und Tauchkurse an. Das Bad ist Bestandteil der Stadthalle im Quartierszentrum Heubach und baulich untrennbar im nordöstlichen Teil in das Erd- und Untergeschoss des Gebäudes integriert. Um das sanierungsbedürftige Hallenbad als bedeutende soziale und sportliche Infrastruktur langfristig zu erhalten, ist eine umfangreiche Sanierung unabdingbar. Im Zusammenspiel mit der Umnutzung und Reaktivierung der ehemaligen Stadthalle zu einem Quartierszentrum, außerhalb dieses Projektes, entsteht ein nachhaltiges und zukunftsfähiges sportliches, kulturelles und soziales Zentrum in der Stadt.

Um dieses Ziel zu unterstützen, wird bei der Sanierung des Bades ein besonderer Fokus auf die Barrierefreiheit und die Nachhaltigkeit gelegt. Der barrierefreie Ausbau erleichtert den Zugang für Menschen mit Behinderungen und stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Gleichzeitig werden durch Erneuerung der Technik im Schwimmbad sowie energetische Sanierung der Dachhaut Energie- und Wasserverbrauch gesenkt und die Umwelt- und Klimaschutzziele des Bundes unterstützt.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.