Zum Inhalt springen

Ersatzneubau des Eingangsgebäudes sowie der SUP-Anlagen im Freibad

Ziel dieses Projekts in Bamberg ist der Treibhausgas-neutrale Betrieb und der Ausbau der Barrierefreiheit im Freibad des WSV Neptun. Auf diese Weise wird eine Teilhabe aller in diesem gesellschaftlichen und sportlichen Herzstück des Stadtteils Bug ermöglicht.

Das Gelände des WSV Neptun ist mit dem Freibad, den Anlagen für Boccia, Beachvolleyball, Tennis sowie Fuß- und Basketball, dem Bootshaus und dem Anlegesteg an der Regnitz einer der Treffpunkte des gesellschaftlichen und sportlichen Lebens im Quartier. Neben den alltäglichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten werden hier öffentliche Veranstaltungen wie das Sommer-Zeltlager, das Osternestsuchen, die Johannifeier, Rock & Roll an der Regnitz und Salsa-Festivals veranstaltet. Inzwischen sind die Gebäude des Freibades des WSV Neptun jedoch 50 Jahre und älter und haben das Ende ihres wirtschaftlichen Lebenszyklus erreicht bzw. überschritten.

Der Ersatzneubau des Eingangsgebäudes mit rollstuhlgerechten Duschen, Umkleiden und WC-Anlagen ermöglicht zukünftig die Teilhabe aller an dem umfangreichen Angebot der Anlage. Auch der Ersatzneubau des Stand-Up-Paddle-Bereichs wird barrierefrei ausgeführt. Der Ausbau an sich soll mehr Kapazitäten zum Ausführen der stark nachgefragten Trendsportart ermöglichen. Besonders hervorzuheben ist die Umsetzung der Umwelt- und Klimaschutzziele des Bundes im Projekt. Neben Luft-Wasser-Wärmepumpen zur Erwärmung des Badewassers werden eine Photovoltaikanlage und zwei E-Bike Ladestationen errichtet. So ist ein Treibhausgas-neutraler Betrieb des Freibades möglich.

Newsmeldungen

| Münsingen | Bamberg Freibad WSV Neptun | Saarbrücken | Sport

Multifunktional, innovativ, integrativ

Während in Münsingen und Bamberg die Sanierungsarbeiten an Hallen- bzw. Freibad offiziell begonnen haben, konnte man in Saarbrücken die Einweihungsfeierlichkeiten von Sportanlagen und -halle nachholen, die coronabedingt verschoben werden mussten.

Weiterlesen