Zum Inhalt springen

Sanierung des „Salztal Paradies“

Die Freizeiteinrichtung „Salztal Paradies“ ist ein wichtiger Bestandteil der Sport- und Freizeitinfrastruktur in Bad Sachsa, dessen Fortbestehen aber aufgrund des hohen Sanierungsbedarfs gefährdet ist. Durch ein umfangreiches Modernisierungsvorhaben soll der Erhalt dieser Einrichtung gesichert werden.

In dem heilklimatischen Kurort Bad Sachsa ist in den letzten Jahren ein Großteil des traditionellen Kurwesens zusammengebrochen. Für die strukturschwache Region ist der Erhalt der ganzjährig geöffneten Freizeiteinrichtung „Salztal Paradies“ daher enorm wichtig. Neben einem Badebereich mit Sauna gehört auch eine Eisfläche zur Freizeiteinrichtung. Das „Salztal Paradies“ ist ein wichtiger Bestandteil des Schul- und Vereinssports und dient darüber hinaus als Anlauf- und Begegnungsstätte sowohl für die Einwohnerinnen und Einwohner als auch für die Kurgäste. Das Fortbestehen der Einrichtung ist aufgrund des erheblichen Sanierungsbedarfs und sehr hoher Betriebskosten stark gefährdet, da diese zunehmend an wirtschaftlicher Rentabilität verliert. Eine Schließung könnte die bereits strukturschwache Region weiter beeinträchtigen.

Ein umfangreiches Sanierungsvorhaben soll den Erhalt des „Salztal Paradies“ langfristig sichern und gleichzeitig die regionale Wirtschaft sowie den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. So soll die Anlage an die sozialen, gesundheitlichen und sportlichen Anforderungen der verschiedenen Nutzungsgruppen angepasst werden. Dabei stellt die barrierefreie Ausgestaltung den zentralen Fokus des Vorhabens dar. Weitere Maßnahmen umfassen einen Funktionsanbau, die Sanierung der Innenräumlichkeiten und die Modernisierung der Gebäude- und Badewassertechnik sowie die energetische Sanierung von Fenstern, Türen und Dächern. Dabei werden die aktuellen Anforderungen im Hinblick auf den Umwelt- und Klimaschutz umgesetzt.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.