Zum Inhalt springen

Sanierung des Sport- und Begegnungsparks Schlingsbruch

Unter Einbeziehung der Bevölkerung, der Jugendhilfe sowie von Schulen und Vereinen wurde in Augustdorf die Transformation des Sport- und Freizeitgeländes in einen integrativen Sport- und Begegnungspark mit vielseitigem Angebot für alle beschlossen.

Das öffentlich zugängliche Sport- und Freizeitgelände Schlingsbruch in Augustdorf soll durch umfängliche Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen zum Sport- und Begegnungspark aufgewertet werden. Augustdorf ist eine wachsende Gemeinde und verzeichnet einen besonders starken Zuzug aus Südosteuropa. Dadurch ergibt sich ein besonderer Integrationsbedarf, dem mit einem modernen Sport- und Begegnungspark Rechnung getragen werden kann. Derzeit nutzen das Gelände vor allem Vereine und nichtorganisierte Sportlerinnen und Sportler.

Mit der Aufwertung sollen auf dem Gelände zusätzlich Inklusions- und Integrationsarbeit sowie vielschichtige Förderungs- und Unterstützungsmöglichkeiten entstehen. Diese Angebote werden durch bauliche Veränderungen gestützt. Dazu gehören zwei Beachvolleyballfelder mit Naturtribüne, ein Niedrigseilgarten, der Neubau eines Kunstrasenfeldes und ein Abenteuerspielplatz. Um den Anforderungen an Barrierefreiheit gerecht zu werden, sind die Wegeverbindungen mit einer Mindestbreite von 1,80m geplant, zudem wird eine barrierefreie Toilettenanlage errichtet. Weiterhin wird auf die Versiegelung von Flächen weitestgehend verzichtet, der Kunstrasenplatz mit Sand und Naturkork verfüllt und eine Photovoltaikanlage sowie eine Solarthermieanlage zur Gebäudeenergieversorgung errichtet.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.