Zum Inhalt springen

Sanierung des Albert-Kuntz-Sportparks

Der Albert-Kuntz-Sportpark soll in drei Teilprojekten saniert werden. Dafür werden das Sozialgebäude energetisch saniert, die Trainingsplätze erneuert und ein Ersatzneubau der Nordtribüne realisiert. 

Der Albert-Kuntz-Sportpark wurde 1923 eingeweiht und zuletzt in der 1980er Jahren umfangreich renoviert. Die Hauptnutzung der Anlage erfolgt bisher hauptsächlich durch den FSV Wacker 90 Nordhausen, der auf dem Gelände unterschiedliche Trainings und Veranstaltungen im Bereich Breiten-, Event-, Saison- und Ligasport durchführt. Die Sportanlage ist für die Region von besonderer Bedeutung und stärkt die Funktion von Nordhausen als Mittelzentrum in der sonst ländlich geprägten Umgebung. Die Sanierungsmaßnahme hat damit eine überregionale Bedeutung und stärkt die Wahrnehmbarkeit des Sportstandortes und der Stadt Nordhausen.

Inzwischen bedarf es einer Sanierung des in die Jahre gekommenen Sozialgebäudes, um den heutigen energetischen Standards zu entsprechen. Es wird unter anderem der Trainingsplatz erneuert und für die nicht mehr zeitgemäße Nordtribüne entsteht ein Ersatzneubau. Im Zuge der Sanierung werden hier die Stufen farblich gekennzeichnet, außerdem wird Barrierefreiheit sowohl im Tribünenbereich als auch im Sozialgebäude und auf der gesamten Anlage hergestellt, um neue Nutzungsgruppen anzusprechen.

Gleichzeitig wird ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung und Verbesserung des Angebotes von Breiten- und Spitzensport geleistet, was wiederum die soziale Integration stärkt. Da sich das Angebot von Sportvereinen an alle Bevölkerungsgruppen richtet, unterstützen und fördern sie die gesellschaftliche Teilhabe, insbesondere von sozial benachteiligten und geflüchteten Menschen. Durch den Einsatz einer Solarthermieanlage, die Wärmedämmung des Sozialgebäudes und den Ersatz der bestehenden Beleuchtungselemente der Flutlichtanlage durch LEDs wird ein wichtiger Beitrag zu den Umwelt- und Klimaschutzzielen des Bundes geleistet.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.