Zum Inhalt springen

Generalsanierung des Waldschwimmbades in Markt Goldbach

Das Waldschwimmbad des Marktes Goldbach wird umfassend modernisiert. Dazu wird die veraltete Schwimmbadtechnik auf den aktuellen Stand gebracht, der bestehende Gebäudekomplex aufgrund des erhöhten Platzbedarfes zur Unterbringung neuer Technik erweitert, die Aufteilung der vorhandenen Becken optimiert, ein neuer Eltern-Kind-Bereich geschaffen sowie der im Bereich des Waldschwimmbades verlaufende Goldbach verlegt.

Das Waldschwimmbad wurde vor über 25 Jahren das letzte Mal saniert. Die Anforderungen können mit der vorhandenen technischen Ausstattung nicht mehr erfüllt werden, was beispielsweise bereits mehrfach zu Eintrübungen des Badewassers geführt hat. Mit der umfassenden Sanierung und Optimierung der Badewassertechnik soll das Waldschwimmbad wieder auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden. Da die Bestandsgebäude für die neu zu installierende Technik nicht genügend Raum bieten, ist die Errichtung eines Erweiterungsbaus notwendig. Durch die Sanierung soll eine Reduzierung des Energieverbrauchs erreicht werden.

Das Waldschwimmbad grenzt unmittelbar an weitere Sport- und Freizeiteinrichtungen wie Sportplatz, Tennisplatz und Motorsportclub an. Daher soll das Waldschwimmbad auch an dieser Stelle erhalten bleiben. Dies spiegelt auch den Wunsch der Bevölkerung wider. Im vergangenen Jahr fanden Zukunftsworkshops zur Weiterentwicklung Goldbachs statt, auf denen gemeinsam mit der Bevölkerung als eines der obersten Ziele der Erhalt und die umfassende Sanierung des Freibades festgelegt wurde.

Mit dem durchzuführenden Projekt wird neben den technischen und energetischen Aspekten auch eine Erhöhung der integrativen Wirkung des Waldschwimmbades angestrebt. Schon heute ist erkennbar, dass das Waldschwimmbad durch eine Vielzahl verschiedener sozialer Gruppen genutzt wird und wesentlich zur Integration ins Gemeindeleben beiträgt. Die Nutzung erfolgt unter anderem durch Sportunterricht für Grund- und Mittelschule, Schwimmkurse und Schwimm-AGs der offenen Ganztagsschule, Sportvereine wie Triathleten des Turnvereins Goldbach, Wasserwacht Goldbach, Flüchtlinge und Asylbewerber, Behinderte sowie Besucher der Förderschule Goldbach für Sport- und Therapiekurse, Frühschwimmen mit anschließender Möglichkeit eines gemeinsamen Frühstücks im Kiosk für Senioren. Durch die Attraktivierung der Wasser- und Freiflächen soll diese Nutzung und Wirkung noch verstärkt werden.

Bildergalerie

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.