Zum Inhalt springen

Sanierung des Sportplatzes am Werraufer

Der vorhandene Sportplatz an der Werra in Heringen soll saniert werden. Er befindet sich am Ufer der Werra westlich des Stadtzentrums der Kernstadt von Heringen. Nutzer der Anlage sind verschiedene Sportvereine sowie die Grund- und Gesamtschule des Ortes.

Die aktuelle Sportanlage besteht aus einer Kunststofflaufbahn (Typ C), zwei Naturrasenplätzen, verschiedenen Trendsportfeldern und einem Funktionsgebäude mit Umkleide- und Sanitäranlagen. Der Sportplatz in Heringen (Werra) befindet in zentraler Lage und ist verkehrstechnisch gut angebunden und daher für Schulen als auch Freizeitsportler gut zu erreichen.

Die Sanierung der gesamten Anlage trägt einen erheblichen Teil zur sozialen Integration bei, da durch den Sport Menschen unabhängig von Alter oder sozialer Herkunft zusammenkommen. Ebenso können nun Menschen mit Handicap durch die barrierefreie Ausgestaltung der gesamten Sportanlage mit gemeinschaftlichen sportlichen Aktivitäten leichter integriert und der Zusammenhalt in der Gruppe gestärkt werden.

Die Stadt liegt in einer strukturschwachen Region und ist durch die Kali-Industrie geprägt. Der nahegelegene Kali-Berg ist eine Touristikattraktion, weshalb nationale und internationale Radwege durch die Stadt führen.

Des Weiteren können durch die neue Laufbahn Wettkämpfe mit Sportgruppen aus angrenzenden Regionen stattfinden, welche ebenso die Bekanntheit der Anlage über die Stadtgrenzen hinaus unterstützen. Umkleide, Dusch- und Toilettenräume werden wärmegedämmt, sowie mit wassersparender Sanitärtechnik ausgestattet und die Lichtanlagen mit LED-Technik ausgestattet. Die Einsparungen an Primärenergie tragen zur Reduktion der Treibhausgasemissionen bei.

Das Projekt ist eines von mehreren geplanten Maßnahmen des Werra-Gebietes, um eine attraktive Region für jedermann zu schaffen und den Problemen der Landflucht und des demografischen Wandels entgegenzuwirken.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.