Zum Inhalt springen

Sanierung des Mehrzweckgebäudes am Sportzentrum Erfurt-Nord

Das bestehende Sportplatzgebäude in Erfurt soll grundlegend saniert werden. Das Gebäude ist Teil des Sportzentrums Erfurt Nord und liegt in unmittelbarer Nähe zu Schulen, weiteren Sporthallen sowie Sportanlagen und einer Radrennbahn. Es wird hauptsächlich von sieben regionalen Sportvereinen genutzt, wodurch ihm eine hohe regionale Bedeutung zukommt.

Das Gebäude weist eine Grundfläche von ca. 930 m² auf und umfasst Trainingsräume für Poolbillard, Kampfsport, Gymnastik und Fitness, Neben- und Vereinsräume sowie Umkleide- und Sanitärräume für die Nutzer des nebenliegenden Sportplatzes.

Das zweigeschossige Gebäude ist über 40 Jahre alt und sowohl im Innenbereich als auch von außen stark sanierungsbedürftig. Insbesondere die Haustechnik entspricht nicht dem Stand der Technik. Zudem ist es nur eingeschränkt barrierefrei.

Mit der Sanierung des Sportplatzgebäudes sollen alle Räume wieder ertüchtigt und barrierefrei erschlossen werden und somit der Nutzung durch den Vereins- und Schulsport erhalten bleiben. Das Gebäude wird vollständig entkernt und die haustechnische Infrastruktur grundlegend erneuert. Im Hinblick auf die aktuellen Nutzerbedarfe wird eine optimale Ausnutzung der Fläche geplant und für die verschiedenen Sportarten und Nutzergruppen entsprechend umgesetzt.

An der Gebäudehülle sind die Sanierung der Außenfassade und der Austausch der vorhandenen Fenster geplant. Auf dem durch die energetische Sanierung ermittelten Heizwärmebedarf wird dann auch die Heizanlage inklusive Solarthermie ausgerichtet. Ein Beleuchtungskonzept mit LED-Leuchtmitteln unterstützt die geplante multifunktionale Nutzung und trägt ebenfalls zum Klimaschutz bei.

Bildergalerie

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.