Zum Inhalt springen

Cottbus: Sporthalle

Hallengröße und Gebäudezustand machten einen Ersatzneubau der zur Astrid-Lindgren-Schule gehörenden Sporthalle unumgänglich, um weiterhin langfristig die integrative Rolle im Quartier zu erfüllen.

Die Astrid-Lindgren-Schule ist ein wichtiger Schulstandort und durch die zentrale Lage in einem Quartier mit verschiedenen sozialen Bevölkerungsstrukturen eine wichtige Anlaufstelle für Kultur- und Sportangebote. Die angeschlossene Sporthalle wurde Ende der 1960er Jahre mit Ersatzteilen und Restelementen von genormten DDR-Bauteilen konstruiert.

Die bestehende Bausubstanz machte eine Sanierung wirtschaftlich unrentabel. Ein Ersatzneubau an neuer Stelle auf dem Areal erzielt eine bessere Interaktion des Gebäudeensembles. Zudem erfüllt er alle notwendigen Anforderungen für den Schul-, Vereins- und Breitensport, unter anderem die Gewährleistung der notwendigen Spielfeldmaße für die verschiedenen Sportarten. Das Projekt ist fertiggestellt.

Bildergalerie

Newsmeldungen

| Cottbus | Projekte

Es geht los in Cottbus

Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), hat gemeinsam mit Oberbürgermeister Holger Kelch das Baustellenschild am Förderstandort Astrid-Lindgren-Grundschule in Cottbus-Schmellwitz enthüllt.

Weiterlesen