Zum Inhalt springen

Sanierung und Weiterentwicklung zu einem Bildungs- und Sportcampus

Im vorliegenden Projekt soll die seit den 1970er Jahren bestehende Großsportanlage der Stadt Bürstadt zu einem modernen Sport- und Bildungscampus weiterentwickelt werden. Das Projekt ist ein wesentlicher Bestandteil der gesamtstädtischen Entwicklungsstrategie und trägt in besonderem Maße zur Umsetzung der im Integriertes Stadtentwicklungskonzept definierten Ziele bei. Bereits 2009 wurde der Grundstein eines modernen und multifunktionalen Campusgeländes in einem kooperativen Prozess mit Schule, Vereinen, Anwohnern und städtischer Verwaltung unter externer Begleitung gelegt und seitdem stetig weiterentwickelt. Nach der über 30-jährigen Nutzung entspricht die Sportinfrastruktur nicht mehr den heutigen Ansprüchen und ist daher grundlegend sanierungsbedürftig.

Die Bedeutung des Projektes ist in der Region sehr hoch: Es dient als Leuchtturmprojekt in den Bereichen Bildung, Bewegung, Infrastruktur/Energie, Sport und Soziales, weshalb eine überregionale Wahrnehmung gewährleistet ist. Mit dem Projekt werden nicht oder untergenutzte Flächen wieder einer aktiven Nutzung durch Angebote für Bewegung, Sport und Bildung zugeführt. Neben dem Spitzen- und Freizeitsport stehen mit dem neuen Konzept auch fitness- und leistungsorientierte Bewegungsmethoden im Fokus. Durch die Zusammenführung von Menschen aller Generationen und sozialer Herkunft leistet das Projekt einen besonderen Beitrag zur sozialen Integration vor Ort. Durch das Entfernen der räumlichen Barrieren und Einrichten von Wegeführungen außerhalb und innerhalb der qualifizierten Flächen wird Menschen mit Behinderung die Nutzung des Campus‘ gleichberechtigt ermöglicht. Damit bewirkt das Projekt mit dem inklusiven Ansatz die Integration jener Gruppe in die Gesellschaft und stärkt den Zusammenhalt untereinander. Ohne Barrieren können generationsübergreifende Angebote geschaffen und besonders auch älteren Menschen Bewegung und Sportmöglichkeiten geboten werden. Die 3.100 Vereinsglieder und Sporttreibenden sowie viele Einwohner der Stadt sind seit Jahren in das Projekt eingebunden und lassen eine langfristige Nutzung über die Zweckbindungsfrist hinaus erkennen. Die Stadt Bürstadt strebt mit einem innovativen Energiekonzept die Klimaneutralität bis 2050 an. Bei dem Projekt wird auf den Einsatz von ressourcensparenden und umweltschonenden Baumaterialien geachtet. Mit einem intelligenten Beleuchtungskonzept soll der Campus in den Smart-City-Ansatz integriert werden. Damit unterstützt das Projekt die Umwelt- und Klimaziele des Bundes.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.