Zum Inhalt springen

Sanierung einer Sporthalle

Im vorliegenden Projekt soll die Kleinsporthalle in der Stadt Blankenburg (Harz) Ortsteil Timmenrode saniert werden. Die Gebäudehülle weist einen sanierungsbedürftigen Zustand auf, da die Wärmeverluste hoch sind und dahingehend auch erhöhte Heizkosten festzustellen sind. Daher ist die Halle an die heutigen baulichen Standards anzupassen.

Die Sporthalle ist derzeit durch die Mehrfachnutzung von Schul- und Vereinssport optimal ausgelastet. Neben dem Schulsport nutzt zusätzlich die Kita zweimal wöchentlich die Halle. Vereinssportler der Timmendorfer Sportvereine nutzen die Halle in Sportarten wie bspw. Tischtennis, Volleyball, Gymnastik, Turnen oder Fußball. In der Woche ist die Halle ganztätig bis in die Abendstunden belegt, an Wochenenden werden die Sanitär- und Umkleidebereiche bei Heimspielen von Fußballern genutzt. Durch die Sanierung der Halle kann das Sportangebot erhalten bleiben und sogar noch erweitert werden. Das Zusammenkommen beim Sport von Menschen unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft fördert die soziale Integration aller in die Gesellschaft. Weiterhin wird mit der Maßnahme die Barrierefreiheit in der Halle hergestellt. Damit leistet das Projekt in besonderer Hinsicht einen Beitrag zur Integration von Menschen mit Handicap, da zuvor bestehende Eintrittsbeschränkungen aufgehoben werden.


Die Einsparungen der Energie- und Heizkosten infolge der geringeren Verluste tragen zu den Umwelt- und Klimaschutzzielen des Bundes bei. Insgesamt wird mir der Sanierung eine Steigerung der Attraktivität der Sporthalle und damit verbundenen Ortschaft erreicht.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.