Zum Inhalt springen

Sanierung und Umbau der Sporthalle am Regino-Gymnasium Prüm

Die Sporthalle am Regino-Gymnasium Prüm soll umgebaut und saniert werden. Ziel ist es, die für die Region wichtige soziokulturelle Infrastruktureinrichtung zu erhalten und nachhaltig aufzuwerten.

Die Hallensanierung trägt dazu bei, die Attraktivität des denkmalgeschützten Abteiumfeldes zu erhalten. Ziel ist es, eine lebendige, aktive Innenstadt zu schaffen mit attraktiven Sportangeboten, die insbesondere Schülerinnen und Schüler ansprechen, und einer funktionierenden Vereinskultur.

Die Halle hat eine zentrale Funktion im Vereinssport und ist damit ein unverzichtbarer Baustein bei der Integration und Inklusion. Insbesondere die Lage im Stadtzentrum und die verkehrsgünstige Anbindung im fußläufigen Einzugsbereich eines zentralen Haltepunktes des öffentlichen Nahverkehrs sichert die gute Erreichbarkeit aus dem Quartier und der Region.

Bei der Sporthalle des Regino-Gymnasiums Prüm handelt es sich um ein älteres Gebäude, das neben Mängeln bei Brand- und Unfallschutz sowie Barrierefreiheit, insgesamt nicht mehr dem Baustandard entspricht. Bautechnisch ist es zur Gewährleistung der Funktionalität als soziokulturelle Einrichtung im Quartier sowie zum wirtschaftlichen Betrieb - insbesondere unter Berücksichtigung der Klimaschutzziele - erforderlich, die Sporthalle durch eine Generalsanierung zu ertüchtigen.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.