Zum Inhalt springen

Generalsanierung des Fuchs-Park-Stadions

Im vorliegenden Projekt soll das Fuchs-Park-Stadion in Bamberg saniert werden. Es befindet sich im Bamberger Volkspark, welcher ein einzigartiges, denkmalgeschütztes städtebauliches Ensemble ist und im Jahr 1926 eingeweiht wurde. Die vorliegende Maßnahme ist Teil eines übergeordneten Gesamtkonzeptes (Rahmenplan Volkspark) und Gesamtprojektes (Generalsanierung und Revitalisierung des denkmalgeschützten Volksparks). Die Revitalisierungsmaßnahmen des Parkgeländes werden über die Regierung von Oberfranken im Rahmen der Städtebauförderung als separater Abschnitt gefördert.

Im sozialschwächeren Osten Bambergs gelegen, befinden sich in der Nachbarschaft das Ankerzentrum Bamberg (Flüchtlingseinrichtung) und die Lebenshilfe Bamberg. Das Stadion wird fast täglich genutzt, aufgrund des maroden Zustandes des Stadiongebäudes wurden jedoch bereits einige Nutzungen abgesagt. Nutzer sind neben den Schulen Leichtathletikmannschaften, Laufgruppen, Fußballmannschaften sowie Vereine und Privatpersonen bei weiteren Einzelveranstaltungen. Im Entwicklungskonzept der Stadt sind sowohl dass mit dieser Förderung betrachtete Stadion, als auch die angrenzenden Sport- und Freizeitflächen wie Schwimmbad, Reit- und Fahrverein enthalten. Der denkmalgeschützte Volkspark ist integriert in das Sanierungsgebiet „Starkenfeldstraße“. Das Stadiongebäude kann aufgrund eines Wasserschadens und damit verbundenen Schimmelschäden nicht mehr genutzt werden. Gemeinsam mit den sich häufenden Rissen in der Laufbahn besteht ein dringender Sanierungsbedarf der Sportanlage.

Der Volkspark ist eine der wichtigsten Sport-, Kultur- und Freizeitstätten in Nordbayern und aufgrund seiner Historie ein bekanntes Gelände, weshalb dem Projekt eine überregionale Bedeutung beigemessen werden kann. Der Bamberger Volkspark soll durch die Generalsanierung und Revitalisierung im Rahmen eines bundesweit einzigartigen Vorzeigeprojektes für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen attraktiv und nutzbar gemacht werden. Insbesondere wird der von sozialer Benachteiligung geprägte Stadtteil Bamberg Ost aufgewertet. Mit der Nähe zum Ankerzentrum besitzt der Sportpark eine wichtige Funktion bei der Integration von Flüchtlingen. Das Sport- und Freizeitangebot soll in Zukunft durch die zusätzliche Implementierung von Behindertensport (Lebenshilfe, Offene Behindertenarbeit, Gehörlosenzentrum) sowie durch die Einbeziehung von Personen aus sozial benachteiligten Schichten, bzw. mit Migrationshintergrund (z.B. Förderkreis goolkids) erweitert werden. Die Herstellung der Barrierefreiheit bei den Zugängen und zu den Sanitäranlagen, welche im Projekt durchgeführt wird, unterstützt die Erweiterung der Nutzergruppen um Menschen mit Handicap und deren Integration in die Gesellschaft. Die neben dem Schulsport unterschiedlichen Vereine, Verbände und Bürgerinitiativen, welche die Sanierung des Volksparks begrüßen, und die zusätzlichen öffentlichen Veranstaltungen wie Konzerte, Feste und Turniere lassen eine nachhaltige Nutzung des Objektes über die Zweckbindungsfrist erkennen. Die Ertüchtigung des Stadiongebäudes führt zu einer energetischen Verbesserung und dadurch Einsparung des Energieverbrauchs und somit Reduktion der Treibhausgasemissionen. Damit unterstützt das Projekt die Umwelt- und Klimaschutzziele des Bundes.

Newsmeldungen

| Bamberg | Jugend

Ein neues Zuhause für Jugendliche in Bamberg

In Bamberg wurde mit einem Bürgerfest sowie einem offiziellen Festakt das erlebnispädagogische Kompetenzzentrum „Wolfsschlucht“ eröffnet. Interessierte Bamberger konnten dabei das frisch sanierte Gebäude, die Betreuer sowie die Jugendlichen, die künftig im neu gestalteten Wohnheim leben werden, kennenlernen.

Weiterlesen

| Bamberg | Jugend

Eine „Investition in das Zusammenleben von Menschen“ in Bamberg

Unter Beteiligung von Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesbauministerium, wurde in Bamberg mit dem offiziellen Spatenstich die Zukunft der „Wolfsschlucht“ eingeläutet. Bis Ende 2018 wird die ehemalige Jugendherberge zu einem erlebnispädagogischen Kompetenzzentrum umgebaut.

Weiterlesen