Zum Inhalt springen

Sanierung und Umbau einer Sporthalle zur Multifunktionshalle

Die sanierungsbedürftige Sporthalle der Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim, die aufgrund ihres schlechten Bauzustandes bereits geschlossen werden musste, soll saniert und umgestaltet werden. Neben der Wiederherstellung der Nutzungsmöglichkeit für den Schul- und Vereinssport soll die Halle als Kultur- und Veranstaltungszentrum für das Quartier geöffnet werden.

Diese liegt, unmittelbar angebunden zur Schule, im Stadtteil Nordstadt, welcher durch eine hohe Diversität (höher Anteil an Personen mit Migrationshintergrund) und dem hohen Anteil von transferleistungsangewiesenen Menschen geprägt ist. Mit der Sanierung der Halle und der Öffnung zum Quartier wird die soziale Integration gefördert und die kulturelle Bildung vorangetrieben. Zudem können durch den Schul- und Vereinssport niedrigeschwellige, integrative und inklusive Angebote bereitgestellt werden.

Die Halle wird substanziell saniert und barrierefrei ausgestaltet und zudem mit einem Multifunktionsboden ausgestatten, um die Nutzungsmöglichkeiten, auch für Veranstaltungen über den Schul- und Vereinssport hinaus, zu erweitern. Ferner wird die Technik der Halle unter dem Aspekt der finanziellen und ökologischen Nachhaltigkeit erneuert.

Mit der planerischen Einbeziehung der verschiedenen Nutzungsansprüche sowie der barrierefreien Ausgestaltung verfolgt das Projekt einen innovativen, konzeptionellen und baulichen Qualitätsanspruch. Der geplante Umbau auf energieeffiziente Gebäudetechnik stützt die Umwelt- und Klimaschutzziele des Bundes.

Bildergalerie

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.