Zum Inhalt springen

Sanierung und Erweiterung einer Mehrzweckhalle

Die bestehende Mehrzweckhalle in Goslar im Stadtteil Oker aus dem Jahr 1971 ist aus baulicher und energetischer Sicht stark sanierungsbedürftig. Die Halle wird vorrangig für den Schul- und Vereinssport genutzt. Für den Betrieb als Mehrzweckhalle wird eine bauliche Erweiterung erforderlich. Hierfür soll der Bestandssporthallenbau an der östlichen Seite um einen eingeschossigen Anbau mit Räumen für Mehrzweck, Lager, Umkleidebereiche, barrierefreie Erschließung, Freizeitbereiche und den ebenen Zugang erweitert werden. Für die notwendigen Flächen soll der östliche Teilbereich der Halle mit dem nicht genutzten Lehrschwimmbecken zurückgebaut werden.

Die Mehrzweckhalle ist für das gesellschaftliche Leben des Stadtteil Oker sowie für die Vereine und die Schule von unverzichtbarer Bedeutung. Sie ist sowohl Treffpunkt für allgemeingesellschaftliche und private Festlichkeiten als auch Austragungsort von sportlichen Aktivitäten der Vereine. Auch werden regelmäßig Blutspendenaktionen dort durchgeführt. Ebenfalls werden in der Mehrzweckhalle regelmäßig Trainingseinheiten und sportliche Wettkämpfe und Turniere durchgeführt. Die zentrale Lage in dem Stadtteil bietet dafür ideale Voraussetzungen.

Der Stadtteil Oker liegt ca. 3,5 km östlich vom Stadtkern der Stadt Goslar entfernt und ist daher einer der Stadtteile, die am dichtesten am Stadtkern gelegen sind. Oker hat ca. 6.200 Einwohner und eine große und gute Stadtgemeinschaft. Dort ist ein erhöhter Anteil von Einwohnern mit Migrationshintergrund feststellbar, daher ist es besonders in diesem Ort von großer Wichtigkeit und Bedeutung, einen zentralen Treffpunkt für Jung und Alt, mit und ohne Migrationshintergrund, bereit zu halten.

Die Mehrzweckhalle sowie der geplante Anbau sollen auf der Fläche des ehemaligen Lehrschwimmbeckens und der Hausmeisterwohnung errichtet werden. Beide Gebäude werden nicht mehr benötigt, sind stark sanierungsbedürftig und sollen abgerissen werden. Die städtebauliche Einbindung ist durch die Errichtung der neuen Halle auf Flächen bereits heute vorhandener Infrastrukturgebäude gegeben. Eine leistungsfähige Erschließung ist vorhanden. Die Halle befindet sich mitten im Ortsteil Oker. Die Grundschule ist in unmittelbarer Nähe und fußläufig erreichbar, sodass auch Schüler die Mehrzweckhalle optimal nutzen können.

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.