Zum Inhalt springen

Friedland: Spielplatz der Generationen

Mit dem Umbau des Schulhofs der Grundschule „Am Wall“ zum multifunktionalen Spielplatz mit mehr Aufenthalts- und Bewegungsmöglichkeiten für jedes Alter öffnet sich die Schule ins Quartier und trägt so zum sozialen Zusammenhalt bei.

Bisher wurde der Schulhof der Grundschule lediglich von den Schülerinnen und Schülern genutzt. Auf Wunsch der Quartiersbewohnerinnen und -bewohnern sollte dieser auch den umliegenden sozialen Einrichtungen und allen Anwohnerinnen und Anwohnern im Quartier als Raum für sportliche Betätigung und Begegnung zur Verfügung stehen.

Das Projekt schließt eine wichtige Lücke als Aufenthaltsort für ein Miteinander im Quartier. Im Rahmen der Sanierung wurde der bestehende Spielplatz ausgebaut und um Bewegungs- und Schulungselemente für alle Altersstufen ergänzt. Im ersten Abschnitt des dreigeteilten Areals wurde eine Sandfläche mit einer Kletterkombination aus Edelstahl angelegt. Ein Baumbestand mit Bühne und Sitzcuben aus Beton sowie verschiedene Dreh- und Pendelgeräte für Motoriktraining entstanden im zweiten Teil. Der dritte Bereich ist vor allem für Ballsportarten vorgesehen. Hier wurde eine Torwand und ein Ballfangzaun errichtet. Mit der Entsieglung und Begrünung des Schulhofs wurde zudem eine kleinklimatische Maßnahme umgesetzt. Das Projekt ist fertiggestellt.

Bildergalerie

Newsmeldungen

| Friedland | Mischnutzung

Spielplatz der Generationen in Friedland eingeweiht

Nach den Sanierungsmaßnahmen wurde auf dem Schulhof der Grundschule „Am Wall“ nun der neue Generationenspielplatz feierlich eingeweiht. Die neuen Geräte für Sport und Spiel stehen auch den umliegenden sozialen Einrichtungen zur Verfügung.

Weiterlesen