Zum Inhalt springen

Oldenburg in Holstein: Kommunales Theater

Die Sanierung des Stadttheaters ermöglicht die Wiederaufnahme des städtischen Kulturbetriebes und fördert die soziale Integration breiter Bevölkerungsschichten und unterschiedlicher Altersgruppen.

Seit seiner Eröffnung war das Stadttheater nicht nur für die Stadt Oldenburg in Holstein eine wichtige Institution für Kulturschaffende, sondern diente auch als überregionale Begegnungsstätte. Das Theater mit etwa 400 Sitzplätzen beherbergte jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Theater, Lesung und Kunst. Eine Nutzung des Gebäudes war aufgrund großer Mängel der Bausubstanz, beim Brandschutz und der Barrierefreiheit nicht mehr möglich.

Durch die Sanierung wird das Theater auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Neben rein technischen, baulichen und energetischen Verbesserungen wird auch eine deutliche Attraktivitätssteigerung des Theaters realisiert. Von der Modernisierung profitieren vor allem schulische und sozial-integrative Projekte. Es ergeben sich Möglichkeiten für die Erweiterung der Angebote und die Einbindung zusätzlicher Nutzergruppen wie Seniorinnen und Senioren, Geflüchtete oder Menschen mit niedrigem Einkommen. Das Projekt befindet sich noch in der baulichen Umsetzung.

Bildergalerie

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.