Zum Inhalt springen

Nettetal: Werner-Jaeger-Halle

Durch die Sanierung der gemeindeeigenen, öffentlichen Kultur- und Begegnungsstätte macht die Stadt die Werner-Jaeger-Halle fit für die weitere intensive Nutzung durch Schulen, lokale und regionale Vereine sowie Kulturangebote jeglicher Natur und steigert damit die Attraktivität des Stadtteils Lobberich.

Die in den 1970er Jahren erbaute Werner-Jaeger-Halle auf dem Campus des Werner-Jaeger Gymnasiums übernimmt nicht nur eine zentrale Rolle für den Schulbetrieb, sondern dient auch als wichtiger Veranstaltungsort für den gesamten Kreis, in dem Nettetal einen hohen kulturpolitischen Stellenwert hat. Durch die gute Auslastung und Nutzung sind elementare Defizite am Bauwerk entstanden, die den Fortbestand des Gebäudes gefährdeten.

Um die Einrichtung für Schulen, lokale und regionale Vereine sowie Kulturangebote zu sichern, wird die Halle saniert. Akuter Handlungsbedarf bestand insbesondere bei der architektonisch anspruchsvollen Dachkonstruktion, deren Funktion nicht mehr gewährleistet war. Auch die Verlegung des Eingangsbereichs und die Umgestaltung des Foyers sowie der Außenbereiche sind im Maßnahmenbündel eingeschlossen. Das Projekt befindet sich noch in der baulichen Umsetzung.

Bildergalerie

Newsmeldungen

Keine Nachrichten verfügbar.