Zum Inhalt springen

Sport- und Freizeitanlage Künzing

Die Sanierung und Nutzungserweiterung der Sport- und Freizeitanlage Künzing soll den dringenden Bedarf an Räumlichkeiten für die lokale Bevölkerung decken und den Energieverbrauch sowie Wärmeverlust des Objekts deutlich reduzieren.

Der Zweck des Projekts ist die bauliche und energetische Sanierung der Sport- und Freizeiteinrichtung in Künzing. Die Anlage wurde 1986 errichtet und wird für den Schulsport sowie durch einen Fußballverein und den Tennisclub genutzt. Was Künzing neben dem Vereinsleben fehlt, ist ein Ort zum Beisammensein und für soziale sowie kulturelle Angebote, da Gaststätten, welche passende Räumlichkeiten boten, in den letzten Jahren vermehrt geschlossen haben. Es besteht ein Bedarf für verschiedenste Treffs und Kurse, beispielsweise für den Seniorentreff, kirchliche Aktivitäten, für Chor- und Gesangsstunden sowie für Eltern-Kind-Gruppen. Die Umsetzung des Projekts soll einerseits dringend benötigte Räumlichkeiten für verschiedenste Gemeinschaftsaktivitäten schaffen und andererseits eine Sportanlage mit erheblichen baulichen Mängeln auf ein Niveau heben, das heutigen energetischen Standards entspricht.

Neben den neuen Räumlichkeiten, die durch den Ausbau des Dachgeschosses zu einem Mehrzwecksaal entstehen, werden durch den Anbau eines Aufzugs, den Einbau eines barrierefreien WCs und die Schaffung von barrierefreien Parkplätzen in Zukunft alle Teile der Bevölkerung an den Veranstaltungen im Gebäude teilhaben können. Um auch den aktuellen Umwelt- und Klimabestrebungen des Bundes gerecht zu werden, werden die Gebäudehülle saniert und das Gebäude an das bestehende Hackschnitzel betriebene Nahwärmenetz angeschlossen, womit Energieverbrauch und Wärmeverlust deutlich reduziert werden können.

Newsmeldungen

| Geilenkirchen | Zerbst/Anhalt | Künzing | Sport

Baustart für drei weitere Sportanlagen

In Geilenkirchen und Zerbst/Anhalt haben die Arbeiten an den lokalen Stadionflächen begonnen. Auch in Künzing geht es mit dem Neu- und Ausbau des Bestandsgebäudes an der Sportanlage los.

Weiterlesen