Zum Inhalt springen

Sanierung des Kinderkulturzentrums in Konstanz

Ziel der Maßnahme war es, die Rahmenbedingungen im Kinderkulturzentrum in Konstanz mit einer Komplettsanierung zu verbessern und das Programmangebot auszubauen.

Das Kinderkulturzentrum (KIKUZ) im Konstanzer Stadtteil Petershausen wurde 1955 als eines der ersten Jugendhäuser ins Leben gerufen und leistet seitdem einen wichtigen Anteil im Bereich Kinder- und Jugendarbeit. Die Angebote des KIKUZ reichen von Bildung und Erziehung bis hin zu Programmen der Freizeitgestaltung und werden sowohl im Quartier als auch darüber hinaus genutzt.

Um das innovative und kreative Programmangebot weiter auszubauen und mehr Kinder fördern und betreuen zu können, sollten die Rahmenbedingungen vor Ort verbessert werden. In diesem Zusammenhang wurde eine Generalsanierung des Gebäudebestands im Niedrigenergiebereich mit Passivhauselementen umgesetzt. Außerdem wurden die vorhandenen Räumlichkeiten neu strukturiert und bedarfsgerecht an die Erfordernisse der Kinder- und Jugendarbeit angepasst.

Die Maßnahmen sollen der Bedeutung des Kinderkulturzentrums für die Stadt und das Quartier gerecht werden. Der stetige Zuwachs an Bevölkerung unterschiedlicher Herkunft sowie die sich verändernden sozialen Strukturen hatten auch den Bedarf an außerschulischen Freizeit- und Bildungsangeboten wachsen lassen.

Bildergalerie

Newsmeldungen

| Kultur | Konstanz

Kunterbunte Eröffnungsfeier in Konstanzer Raiteburg

„Die Raiteburg am Bismarckturm erobert euer Herz im Sturm“, sangen die Kinder voller Begeisterung bei der Eröffnung des frisch sanierten Kinderkulturzentrums Raiteburg in Konstanz. Bei einem Tag der offenen Tür konnten die Besucher aller Altersklassen das neue Gebäude kennenlernen.

Weiterlesen