Zum Inhalt springen

Begegnungsstätte im Gründerzeithaus in Greiz „10aRium“

In einem ehemaligen Wohn- und Gewerbebau aus der Gründerzeit wurde mit Hilfe der geplanten Maßnahmen eine Begegnungsstätte mit Freizeit- und Bildungsangeboten für BürgerInnen aller Generationen und soziokultureller Schichten geschaffen.

Die Umnutzung des Gründerzeitgebäudes verfolgt das Ziel, innerstädtisch keine Immobilienentnahmen infolge von Leerstand zu fördern. Zudem stellt die Bürger- und Kulturstätte eine Reaktion auf den Bedarf nach einem Zentrum für das Leben der Stadt in leerstehenden Gebäuden dar. Das Gebäude soll als Treffpunkt, Veranstaltungssaal, Bühne und Ausstellungsraum dienen sowie Raum für Projekte, Aktionen und Bildungsangebote aller Art bieten. Seine Lage in der direkten Nähe zur historischen Altstadt auf der einen Seite und zu einem Quartier mit sozialem Brennpunkt auf der anderen schaffen eine gute Erreichbarkeit und eine Verknüpfung der verschiedenen Bestandteile der Stadt.

Im Zuge der Baumaßnahmen fand eine umfassende Sanierung statt. Darunter fielen eine energetische Sanierung der Fenster und des Daches sowie die Dämmung der Fassade von innen, um die denkmalgeschützte Hülle nicht anzugreifen. Der Bestand wurde entkernt und die Gebäudeinfrastruktur erneuert. Neben dem Einbau einer neuen Heizungsanlage wurde unter anderem ein Treppenpodestlift zur barrierefreien Erschließung umgesetzt.

Mit der Begegnungsstätte „10aRium“ soll eine Brücke geschaffen werden, die die historische Altstadt mit den Randquartieren, Jung und Alt sowie die Stadt mit den angrenzenden Ortschaften und Gemeinden verbindet und eine Anlaufstelle für alle bietet.

Bildergalerie

Newsmeldungen

| Greiz | Kultur

Vision vom Küchentisch wird Wirklichkeit

Nach rund zwei Jahren Sanierung präsentiert sich die Greizer Kultur- und Begegnungsstätte „10aRium“ in neuen Farben und ist so bunt wie nie zuvor. Künftig sollen hier Konzerte, Ausstellungen und Theateraufführungen stattfinden, bei denen Jung und Alt zusammenkommen.

Weiterlesen