Zum Inhalt springen

Spatenstich im Sommerbad in Minden

| Minden | Sport

Der Grundstein für die umfassenden Sanierungsmaßnahmen im Mindener Traditionsbad ist mit dem offiziellen Spatenstich gelegt worden.

Die Sanierung des Sommerbades stellte Bürgermeister Michael Jäcke als „gute Investition in die Zukunft und in die Infrastruktur“ heraus. Damit die Badegäste, für die das Sommerbad seit Jahrzehnten ein Ort der Erholung und des Austausches ist, das Bad möglichst ohne Einschränkungen nutzen können, starten die ersten Arbeiten erst nach dem Ende der Badesaison im September. Einen zentralen Aspekt der Sanierungsmaßnahmen stellt in Minden der Austausch der Badtechnik dar. Dabei werden bei der Anlage aus den 1970er Jahren Filteranlagen, Rohrleitungen sowie Umwälzpumpen auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Zudem ist eine Umgestaltung der Umkleiden und Duschen im Sommerbad vorgesehen. Im Rahmen der energetischen Sanierung erfolgt eine Regelung der Badewasserpumpen sowie der Einbau eines Solarabsorbers, eines Erdgas-Blockheizkraftwerkes und eines Gas-Brennwertkessels. Des Weiteren stellt die Konzeption und der Umbau der Beckenanlagen nach barrierefreien Gesichtspunkten ein wichtiger Bestandteil der Sanierungsmaßnahmen in Minden dar.

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 2,4 Millionen Euro, wovon mit 2,16 Millionen Euro der Löwenanteil aus Mitteln des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ kommt.

Zurück
© Stadt Minden
© Stadt Minden