Zum Inhalt springen

Spatenstich am multifunktionalen Stadtteil- und Förderzentrum Oberilp in Heiligenhaus

| Mischnutzung | Heiligenhaus

Die Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten am zukünftigen Stadteil- und Förderzentrum in Oberilp haben begonnen. Der offizielle Spatenstich wurde von vielen kleinen Helfern der im Gebäude beheimateten Kita begleitet. Die Einweihung des neuen Zentrums soll in einem Jahr stattfinden.

Die Umgestaltung des Gebäudekomplexes aus dem Jahr 1972 in ein modernes und multifunktionales Stadtteil- und Förderzentrum kostet insgesamt rund 3,2 Millionen Euro. Das Projekt wird über das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ mit 90 Prozent der Projektkosten gefördert.

Nach der geplanten Fertigstellung 2019 werden im neuen Zentrum auf ca. 1.600 Quadratmetern vielfältige Beratungs- und Betreuungsangebote untergebracht sein. Den größten Teil wird die Kindertagesstätte „Unterm Himmelszelt“ einnehmen, was thematisch auch in Teilen der Architektur aufgegriffen wird. So wird es beispielsweise eine Treppe als „Himmelsleiter“ ins erste Obergeschoss sowie eine Rutsche für den Weg nach unten geben. Des Weiteren werden in den neuen Räumlichkeiten auch ein Stadtteilbüro, die Diakonie Beratungsstelle und das Gesundheitsamt ihren Platz finden. Nicht nur die Kinder der Kita, die beim Spatenstich fleißig mitgeholfen haben, freuen sich schon heute auf die Fertigstellung.

Zurück
Quelle: Stadt Heiligenhaus
Quelle: Stadt Heiligenhaus