Zum Inhalt springen

In Walsrode lässt es sich „gut lesen“

| Mischnutzung | Walsrode

Nach den Sanierungsmaßnahmen der letzten Monate wurde die Walsroder Stadtbücherei jetzt wiedereröffnet. Bürgermeisterin Helma Spöring sprach von einem glücklichen Tag für die Kommune.

„Hier lässt sich gut lesen, stöbern, zuhören, und hier kann man jetzt noch besser viele Medien ausleihen.“, so das Credo von Sabine Axt, Leiterin der Stadtbücherei, bei der feierlichen Eröffnung der Räumlichkeiten. Die Stadtbibliothek spielt für die verschiedensten Bereiche der Gesellschaft eine wichtige Rolle. Neben den klassischen Angeboten wie Ausleihe, Lesungen, Vorträgen und Internetzugang für Besucher gibt es dort auch Kooperationen mit den örtlichen Grundschulen und Kindergärten sowie Veranstaltungen wie den Ferienleseclub für Kinder und Jugendliche. Im Zuge des Projekts wurde auch ein Fahrstuhl eingerichtet, mit dem nun alle drei Ebenen barrierefrei erreichbar sind.

Die Umbauten in der Stadtbücherei stellen einen Teilabschnitt der umfassenden Maßnahmen zur Sanierung der Stadthalle Walsrode dar. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf über 3,3 Millionen Euro, wovon knapp 3 Millionen Euro durch das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ finanziert werden.


Zurück