Zum Inhalt springen

Freibäder feiern Eröffnung und Baustart

| Markt Goldbach | Neuenburg am Rhein | Ebersbach an der Fils | Sport

In Goldbach und Neuenburg am Rhein ist die Freude über die Wiedereröffnung der sanierten Freibäder vor Ort groß. In Ebersbach an der Fils starten die Arbeiten zwar erst, aber man wartet schon jetzt gespannt auf das Ergebnis. Waldschwimmbad in Goldbach.

Waldschwimmbad in Goldbach

Zweieinhalb Jahre Umbauarbeiten am Waldschwimmbad liegen hinter den Goldbacherinnen und Goldbachern. Nun wurde das Ergebnis im Rahmen öffentlicher Feierlichkeiten präsentiert – mit einem Sprung vom Fünf-Meter-Brett des neuen Sprungturms durch Bürgermeisterin Sandra Rußmann. Auch die Rutschenanlage wurde neugestaltet und fand schon bei der Eröffnung regen Anklang, insbesondere bei den jungen Badegästen. Die Sanierung brachte nicht nur die Technik auf den aktuellen Stand, sondern sorgt darüber hinaus für eine neue Struktur, u.a. wurde die Aufteilung der vorhandenen Becken optimiert und ein neuer Eltern-Kind-Bereich geschaffen. Die Kosten für die umfassenden Maßnahmen auf dem 1.600 Quadratmeter großen Areal direkt am Goldbacher Waldrand belaufen sich auf 10,7 Millionen Euro. Rund zwei Millionen davon stammen aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“.

Projektsteckbrief Goldbach

Video-Beitrag zur Eröffnung des Waldschwimmbads in Goldbach (Radio Primavera, 21.05.2022)

Thermalsportbad in Neuenburg am Rhein

Auch die Sanierung des Thermalsportbades in Neuenburg am Rhein ist abgeschlossen. Die Gäste dürfen sich ab dieser Badesaison über eine Breitwellenrutsche, einen Sprungturm und ein wettkampfkonformes Schwimmerbecken freuen. Der Umkleide- und Sanitärbereich ist barrierefrei gestaltet. Ein großer Teil der Umbaukosten in Höhe von insgesamt drei Millionen Euro floss in die Schwimmbadtechnik. „Das konnten wir nur durch Fördermittel stemmen“, so Neuenburgs Bürgermeister Joachim Schuster bei der Einweihungsfeier im kleinen Kreis mit Vertretenden der Gemeinde- und Ortschaftsräte sowie Planenden und Behördenvertretenden. Die Unterstützung durch den Bund belief sich dabei auf rund 735.000 Euro aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“. Das Ergebnis ist laut Alexander Schächtele, Betriebsleiter der Neuenburger Bäder ein „ganz tolles Bad“, dessen Charakter als Sport- und Familienbad erhalten blieb.

Projektsteckbrief Neuenburg am Rhein

Pressemitteilung zur Eröffnung des Thermalsportbads in Neuenburg am Rhein (Stadt Neuenburg am Rhein, 25.05.2022)

Waldhöhenfreibad in Ebersbach an der Fils

In Ebersbach an der Fils geht es dagegen erst los mit den Bauarbeiten am Waldhöhenfreibad, die mit einem offiziellen Spatenstich eingeleitet wurden. „Ich habe großes Verständnis, dass viele Ebersbacherinnen und Ebersbacher das Freibad in diesem Jahr vermissen werden. Wir können uns gemeinsam darauf freuen, dass durch die Sanierung der Fortbestand des Freibades nun gesichert ist“, so Eberhard Keller, Bürgermeister von Ebersbach, bereits im Vorfeld des Sanierungsstarts. Es erfolgt eine Erneuerung der Badewasseraufbereitungsanlage, bestehend aus einer Filteranlage, Pumpen und einer zeitgemäßen Stromversorgung, sowie der neuen Heizungsanlage für alle Becken. Darüber hinaus werden auch der Nichtschwimmer- und Kleinkinderbereich modernisiert. Die Gesamtkosten von 1.969.787,00 Euro werden mit einer Förderung in Höhe von 801.000,00 Euro aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ gefördert.

Pressemitteilung zum Sanierungsbeginn am Waldhöhenfreibad in Ebersbach an der Fils (Stadt Ebersbach an der Fils, 06.04.2022)

Zurück
Das Bild zeigt drei Personen, die einen symbolischen Rettungsring halten.
Goldbachs Bürgermeisterin Sandra Rußmann (links) und Schwimmbad-Architekt Matthias Marhöfer (Mitte) wagten am Tag der Eröffnung des Waldschwimmbads selbst den Sprung ins kühle Nass.