Zum Inhalt springen

Fördermittel auf 200 Mio. Euro erhöht und Bewerbungsfrist für Kommunen verlängert

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat in seinen abschließenden Beratungen zum Bundeshaushalt 2019 am 8. November 2018 beschlossen, die Fördermittel in Höhe von 100 Mio. Euro aus dem Bundeshaushalt 2018 nach 2019 zu verschieben und zugleich das Bundesprogramm erfreulicherweise mit weiteren 100 Mio. Euro auszustatten. Damit stehen vorbehaltlich des endgültigen Inkrafttretens des Bundeshaushalts 2019 insgesamt 200 Mio. Euro für die Jahre 2019 bis 2023 zur Verfügung.

Vor diesem Hintergrund wird die Frist zur Einreichung einer Projektskizze bis zum 19. Dezember 2018 verlängert. Alle im August 2018 eingereichten Bewerbungen haben weiterhin Gültigkeit.

Weitere Informationen:


Zurück