Zum Inhalt springen

Endlich ein neues Dach für den Eissport

| Hof | Sport

Mit der Fertigstellung des neuen Daches für die Multifunktionssportanlage „Am Eisteich“ wurde in der Stadt Hof das Richtfest für den ersten Bauabschnitt gefeiert. In den Weihnachtsferien soll das Eislaufen wieder möglich sein.

Bürgermeister Dr. Harald Fichtner freute sich beim Richtfest über den sichtbaren Fortschritt der Baumaßnahmen und stellte besonders die gute Zusammenarbeit aller am Projekt beteiligten Akteure in den Vordergrund. Dass der Ersatzneubau bisher reibungslos verläuft, habe man „in erster Linie den tollen Handwerkern“ zu verdanken, die in Hof „einen Spitzenjob“ abliefern, so Fichtner. Mit der Fertigstellung des Daches ist nun der erste Bauabschnittabgeschlossen. Die Gesamtkosten des Projekts betragen 6,7 Millionen Euro. Der Zuschuss aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beläuft sich auf gut 3,9 Millionen Euro.

Der Wunsch nach dem Bau eines Daches ist bei den Nutzern der Anlage schon seit Jahrzehnten präsent und wird nun umso freudiger aufgenommen. Durch die Realisierung können bei der Sportanlage erhebliche Energieeinsparungen erzielt werden: So muss die Eisfläche nicht mehr wie bisher bei starker Sonneneinstrahlung maschinell mit hohem Energieeinsatz heruntergekühlt oder im Winter von Schnee oder Regen befreit werden. Damit die Eisfläche bereits in den Weihnachtsferien wieder genutzt werden kann, laufen die Arbeiten mit Hochdruck weiter. Im zweiten Bauabschnitt, der sich 2019 anschließen wird, entstehen ein Pump-Track für Mountainbiker, ein Skatepark, eine Eisstockbahn sowie ein Faustballfeld, damit die multifunktionale Sportstätte weiterhin für alle Gruppen das passende Angebot bereithält.

Zurück
© Stadt Hof
© Stadt Hof