Zum Inhalt springen

Der Juli bleibt sportlich

| Mannheim | Moers Sportpark Asberg | Neumarkt-Sankt Veit | Sport

Mit der Sporthalle und den Freisportflächen an der Integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried, der kleinen Sporthalle in Neumarkt-Sankt Veit und dem Sportpark Asberg in Moers starten drei weitere Sportprojekte in die bauliche Umsetzung.

Sportanlagen in Mannheim

Mit dem offiziellen Spatenstich fiel der Startschuss für den Ersatzneubau einer Sporthalle und die Sanierung der Freisportflächen an der „Integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried“, die, laut Bildungsbürgermeister Dirk Grunert, als zertifizierte „Eliteschule des Sports“ ein ganz besonderer Schulstandort in Mannheim sei. Die umfassende Generalsanierung der Freisportanlage ist an die Anforderungen der heutigen Zeit und den Bedarfen der Schule angepasst. Zwei der sieben Sportfelder, die alle bestimmten Funktionen und Nutzungen zugeteilt sind, werden zudem der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Die alte Sporthalle erwies sich als nicht sanierungsfähig und so wird sie im zweiten Schritt des Projekts durch einen Ersatzneubau ersetzt. Insgesamt stammen 45 Prozent der 1,76 Millionen Euro Gesamtkosten für den Ersatzneubau aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“.

Projektsteckbrief Mannheim

Beitrag zum Spatenstich an den Sportanlagen der Integrierten Gesamtschule Mannheim-Herzogenried (MetropolJournal, 06.07.2021)

 

Kleine Sporthalle in Neumarkt-Sankt Veit

Dach, Beleuchtung, Fassaden: Darauf liegt das Hauptaugenmerk bei der energetischen Sanierung der kleinen Turnhalle in Neumarkt-Sankt Veit. Zum Arbeitsbeginn fand hier ein symbolischer Spatenstich mit Bürgermeister Erwin Baumgartner sowie mehreren Stadträten und am Bau Beteiligten statt. Der Zuschuss von knapp 125.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ stelle laut dem Stadtoberhaupt gerade für die Erneuerung der Dachkonstruktion eine große Hilfe dar. Weitere Maßnahmen sind die Ausstattung mit modernen LED-Lampen und die Modernisierung der Hallenbelüftung. Mit der Sanierung der fast 60 Jahre alten Turnhalle werden die Voraussetzungen geschaffen, um der hohen Auslastung Rechnung zu tragen.

Projektsteckbrief Neumarkt-Sankt Veit

Beitrag zum Spatenstich an der kleinen Sporthalle (OVB online, 09.07.2021)

 

Sportpark Asberg in Moers

Bereits seit einiger Zeit rollen auf der Platzanlage an der Asberger Straße in Moers die Bagger. Nun folgte mit dem symbolischen Spatenstich auch der offizielle Baustart. Auf der Anlage entsteht ein Sportpark, der als Anlaufpunkt für die Menschen im Stadtteil dient und, neben Platz für den Vereinssport, auch Orte der Naherholung und Freizeitgestaltung bietet. Zwei Großspielfelder, ein Jugendfeld und eine Trainingswiese kommen dabei insbesondere den Fußballbegeisterten des TV Asberg zugute. Darüber hinaus werden Leichtathletik-Anlagen gebaut und die benachbarte Turnhalle saniert, unter anderem, um dort neue Angebote zur Bewegungs- und Motorikförderung zu ermöglichen. Auch Trend- und Freizeitsport sollen, beispielsweise mit Platz für Beachvolleyball, Boule und Calisthenics, nicht zu kurz kommen. Abgerundet wird der Sportpark durch einen Quartiersplatz und einen Kinderspielplatz. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 4,7 Millionen Euro, von denen 3,88 Millionen Euro aus dem Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ stammt.

Projektsteckbrief Moers

Beitrag zum Spatenstich im Sportpark Asberg (RP Online auf FuPa, 16.07.2021)

Zurück
Verantwortliche beim Spatenstich
"Dieser Spatenstich steht symbolisch für den Arbeitsbeginn der Sanierungsarbeiten, die hauptsächlich das Dach betreffen“, so Erwin Baumgartner (5. von links), Bürgermeister von Neumarkt-Sankt Veit, beim Vor-Ort-Termin.