Zum Inhalt springen

Baubeginn beim Lulustein

| Saarbrücken | Sport

Mit einem symbolischen Spatenstich starteten Mitte Mai die Bauarbeiten an der Sportanlage Lulustein in Saarbrücken.

Die Sportanlage, die aus einer Außenanlage und einer Sporthalle besteht, wurde vor mittlerweile mehr als 60 Jahren gebaut. Durch die lange Nutzungsdauer sind sowohl der Innen- als auch Außenbereich stark sanierungsbedürftig.

Der vordere Platz der Sportanlage wird in einen Rasenplatz umgewandelt. Die bereits vorhandenen Laufbahnen und Leichtathletikbereiche werden ausgebaut und sollen einen modernen Kunststoffbelag erhalten, außerdem wird der derzeitige Mittelplatz in ein öffentlich zugängliches Multifunktionsfeld für unterschiedliche Disziplinen umgestaltet.

Die Sporthalle, deren Eigentümer der Altsaarbrücker Turn- und Sportverein ist, soll in Beibehaltung ihres prägnanten Aussehens im Stil der 1950er Jahre energetisch optimiert werden. Außerdem wird bei den Sanierungsarbeiten die barrierefreie Erschließung der im Obergeschoss liegenden Sportflächen vorgenommen.

Die Sportanlage am Luluststein ist innerhalb des Stadtgebiets die einzige Sportanlage links der Saar. Es ist davon auszugehen, dass es durch den Ausbau der Wohnbebauung in diesem Gebiet zu einem starken Wachstum der Einwohnerzahl im Einzugsgebiert kommt. Ziel ist es, mit der Modernisierung der Sportanlage zur Förderung des Vereins- und Jugendsports in der Region beizutragen. Außerdem sollen sozial benachteiligte Familien mittels spezieller Sondertarife oder Beitragsfreiheit in den Sportbetrieb eingebunden werden.

Die Umbaumaßnahmen werden mit etwa 3,5 Millionen Euro durch das Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ bezuschusst. Insgesamt belaufen sich die Kosten auf etwa 3,8 Millionen Euro.

Link zum Projektsteckbrief

Online-Bericht zum Spatenstich (Saarbrücker Zeitung, 15.05.2019)

Zurück
© Sport- und Bäderamt der Landeshauptstadt Saarbrücken
Die Sportanlage Lulustein in Saarbrücken
© Sport- und Bäderamt der Landeshauptstadt Saarbrücken
Die Bauarbeiten können beginnen
© Sport- und Bäderamt der Landeshauptstadt Saarbrücken
Der symbolische Spartenstich