Zum Inhalt springen

Ein Sieg auf ganzer Linie in Voerde

| Voerde | Sport

Für die Sanierung der Sportanlage „Am Tannenbusch“ ist mit dem Spatenstich durch Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks der Startschuss gefallen. Die Sportanlage integriert auch das neue Stadtteilzentrum, sodass auch Nicht-Sportler von der Sportanlage profitieren werden.

Nicht nur der Sportverein 09/29 Friedrichsfeld bekommt „Am Tannenbusch“ sein neues Zuhause. Die Anlage soll ebenso allen Bürgerinnen und Bürgern offen stehen. Der Sport diene laut dem Landrat des Kreises Wesel, Dr. Ansgar Müller, als „Kitt der Gesellschaft“. Durch die Sanierung des Sportgeländes gäbe es im Voerder Stadtteil Friedrichsfeld somit nicht nur in sportlicher Hinsicht Gewinner. Bundesministerin Hendricks betonte in diesem Zusammenhang beim Spatenstich, dass dieser gesellschaftliche Nutzen für die Bewilligung der Förderung eine entscheidende Rolle gespielt habe. „Am Tannenbusch“ entstehe ein Stadtteilzentrum, an dem jeder teilhaben könne.

Mit rund 3,6 Millionen Euro kommen 90 Prozent der finanziellen Mittel aus dem Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen aus den Bereichen Sport, Jugend und Kultur.

Zurück
ZIP-Sanierung_Voerde_Vororttermin_Spatenstich_01.jpg
© BMUB/Inga Wagner