Zum Inhalt springen

1. Netzwerktreffen im Freizeitforum Marzahn in Berlin

| Berlin/Bonn | Programm

Rund 70 Vertreterinnen und Vertreter der durch das Bundesprogramm geförderten Kommunen nutzten die Chance, sich bei einem zweitägigen Netzwerktreffen im Freizeitforum Marzahn kennenzulernen und Erfahrungen bei der bisherigen Umsetzung der Projekte auszutauschen.

Ziel des Treffens war es, die Kommunen zusammenzubringen und gemeinsam Chancen und Herausforderungen im Kontext der Sanierungsprojekte zu identifizieren und diskutieren. Nach der Begrüßung durch Referatsleiterin Nicole Graf aus dem Bundesbauministerium, hieß Gordon Lemm, Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Jugend und Familie des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, die Teilnehmer im Veranstaltungsort Freizeitforum Marzahn willkommen. Selbiges ist gleichzeitig auch eines der geförderten Projekte aus dem Bundesprogramm.

In Kleingruppen, aufgeteilt nach Nutzungsschwerpunkten, präsentierten die Kommunen ihre Projekte und diskutierten inhaltliche und bauliche Anforderungen dazu. Gemeinsam mit dem Team des BBSR, das mit der Programmumsetzung betraut ist, tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter anderem über Trends, Akteure und Herausforderungen in diesem Zusammenhang aus.
In seinem Schlusswort lobte Dr. Markus Eltges, Abteilungsleiter im BBSR, die rege Teilnahme der Kommunen am Netzwerktreffen an sich und den inhaltlichen Diskussionen. Er verwies zudem auf ein weiteres Netzwerktreffen, das für Herbst 2018 geplant ist.

Die Veranstaltung wurde durch eine Besichtigung des Freizeitforums Marzahn, einen geführten Spaziergang entlang der Marzahner Promenade und einem Besuch auf der benachbarten Aussichtsplattform „Skywalk“ abgerundet. So lernten die Gäste das Förderprojekt vor Ort in all seinen Facetten kennen und erhielten einen Eindruck über dessen Einbettung in das Quartiersumfeld.

Zurück