Zum Inhalt springen

Baustart in Esslingen erfolgt

| Esslingen | Sport

Mit einer symbolischen Demontage der alten Alu-Fassade gaben Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), und Esslingens Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger den Startschuss für die Sanierung der Sporthalle Weil.

Diese soll zukünftig durch neue Räume und Nutzungen zu einer barrierefrei gestalteten und energetisch aufgewerteten Multifunktionshalle werden, die auch für Integration und Inklusion steht. Die Förderung im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ macht die zeitgemäße Weiterentwicklung der Halle als wichtiger Eckpfeiler des „Sportparks Weil“ möglich. Die Gesamtprojektkosten liegen bei 7,69 Millionen Euro. Davon übernimmt der Bund rund 3,2 Millionen Euro. „Wir sind sehr stolz, dass wir mit unserem Konzept im Ministerium überzeugen konnten“, so Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger.

Zurück
ZIP-Sanierung_Esslingen-Spatenstich_02052017.jpg
© Jean-Claude Winkler